offener Brief

    New Members

    Who is online?

    4 guests

      offener Brief

      Offener Brief
      An alle Universe und Galaxy Anhänger Vorab für alle die mich nicht kennen, mein Name ist Stefan Neudecker. Bei der alten Galaxy kannte man mich unter dem Namen Sandhas. Nach Schließung der Liga war ich nicht unerheblich an der Gründung von Universe beteiligt. Als Gründungsmitglied war ich gut 3 Jahre lang stellvertretender 1. Vorsitzender.

      Nach wie vor sehe ich die Universe als mein Baby an und fühle mich ihr gefühlsmäßig eng verbunden. Dem Projekt Galaxy by Universe stand ich eher skeptisch gegenüber, hatte sich Universe doch gerade mal von dem Namen Galaxy freigeschwommen.

      Seit einem Jahr fühle ich mich hin und hergerissen. Auf der einen Seite der Verein Universe auf der Anderen die GmbH mit Galaxy und dem Erfolg Football in Frankfurt wieder zu etwas großem gemacht zu haben. Leider hat mich das Verhalten der GmbH zuletzt immer wieder schwer enttäuscht. Keine Antworten auf Anfragen, Zusagen die nicht eingehalten wurden aber auch Lügen die herhalten mussten um verpasste Zusagen zu entschuldigen. Ich habe mir aber auch eingestanden, dass mit dem Namen Galaxy einfach wesentlich mehr Märkte offen stehen als mit Universe.

      Nun kam es in den vergangenen Tagen und Wochen zu nicht unerheblichen Auseinandersetzungen zwischen Verein und GmbH.Für mich ist klar, dass für ein erfolgreiches Footballspiel in Frankfurt beide Parteien von Nöten sind. Matthias Mämpel ist nun als erster über seinen Schatten gesprungen und hat einige Fehler zugegeben. Aber nicht nur das, er hat auch Wege aufgezeigt wie man zukünftig miteinander arbeiten kann. Sich selbst unter einem Beirat unter Beobachtung zu stellen beweist für mich Größe.

      Auch die Zusage die Namensrechte, die auf seinen Namen stehen, abzugeben ist ein Schritt in die richtige Richtung und zeigt seinen guten Willen aus den Fehlern der Vergangenheit zu lernen. Vieles was im letzten Jahr passiert ist was für alle Parteien Neuland. Da werden dann halt auch Fehler gemacht. Mämpel hat nun wohl auch eingesehen, dass es keine One-Man-Show ist. Eine enge Zusammenarbeit zwischen den Parteien ist Grundvoraussetzung für den Erfolg.

      Der Verein sollte zur Einsicht kommen, dass es mit einer Gründung einer neuen Spielbetriebs GmbH nicht getan ist. Spieler und Trainer stehen bei Mämpel unter Vertrag haben ihre Pässe aber bei Universe. Sponsoren hängen in der Luft und ich kann aus Erfahrung sagen das dies Ihre Stimmung nicht gerade hebt. Mämpel hat wohl den Vertrag mit dem Stadion und zu Guter Letzt den Sponsorvertrag mit Samsung wodurch wohl ein großer Teil der Spielbetriebskosten gedeckt ist. Das alles sind Punkte die eine neue GmbH erst einmal abarbeiten müsste. Zeit ist aber ein maßgeblicher Faktor um die Saison 2016 planen zu können. Die Weichen müssen frühzeitig gestellt sein um in vielen Punkten Sicherheit zu haben.

      Die Idee eines kontrollierenden Beirates ist Erstklassik aber auch von Nöten. Hier zeigt Mämpel sein good will. Mit Martin wäre ein Mann in diesem Beirat der alle Situationen im sportlichn Bereich kennt(Galaxy/Universe/Galaxy by Universe). Er hat zu dem einen guten Stand bei den Fans(egal ob Universe oder Galaxy by Universe). David Knower ist für mich der Mann der Stunde. Ich durfte ihn 2008 kennenlernen. Ein erfolgreicher Geschäftsmann mit Kontakten ohne Ende. Auch er ist dem Football in Frankfurt eng verbunden(Galaxy, Universe, Galaxy by Universe). Ein Mann wie Knower gibt seinen guten Namen nicht einfach so her. Wenn er sich für etwas einsetzt möchte er die Sache auch zum Erfolg führen. Mit ihm spielt man kein Kasperletheater. Vertraut er aber den Personen mit denen er zusammenarbeitet wird er alles für den Erfolg tun.Zu den anderen Personen im Beirat kann ich nichts sagen da ich diese Personen nicht persönlich kenne.

      Einen Vorschlag würde ich trotzdem machen. Eine Person die integer ist und für den Football lebt: Danny Zeidler. Er würde die Gruppe ergänzen. Er kennt alle seine Kollegen und ist Universe seit Gründung verbunden. Ein Mann der einen großen Gerechtigkeitssinn hat und das unabhängig von Positionen und Parteien.Nun liegt es an Universe die Karten auf den Tisch zu legen. Mämpel hat seinen Schritt in die richtige Richtung für zukünftigen Football in Frankfurt gemacht. Universe sollte meiner Meinung nach nun auch den Schritt auf eine neue Zusammenarbeit mit Mämpel und Beirat gehen um eine erfolgreiche Fortsetzung des lila/orangenen eine Chance zu geben.

      Lieber Vorstand, bitte bedenkt, dass für diesen erfolgreichen Football in Frankfurt viele eurer Mitglieder seit Jahren geschuftet und ihre Freizeit investiert haben. Ihnen seid ihr es schuldig der neuen Zusammenarbeit eine Chance zu geben damit die getane Arbeit nicht umsonst war.

      Stefan Neudecker, Gründungsmitglied AFC Universe Frankfurt. An alle Leser, solltet ihr auch meiner Meinung sein für eine neue Zusammenarbeit zwischen Universe und Spielbetriebs GmbH dann liked den Beitrag und teilt ihn.
      Lieber Stefan,
      alles absolut richtig! Ich danke Dir. Für die Zukunft des Lila-Footballs in Frankfurt ist es unabdingbar, dass die beide Parteien mit einander reden.
      Ergänzen möchte ich nur, dass vermutete finanzielle Unregelmässigkeiten seitens Galaxy durch uneingeschränkten Einsicht in allen finanziellen Unterlagen geklärt werden müssen.
      Nicht vergessen, du wirst erst alt, wenn die Kerzen mehr kosten als der Geburtstagskuchen. :D