Ticket - Verkauf

      dann hat die software offensichtlich noch probleme oder klartextlich gesagt fehler...

      normalerweise gibts für veranstaltungen einen soganannten "saalplan" mit allen benannten sitzen plus blockkontingente (also nur eine gesamtzahl) für stehblöcke. bei der buchung wird in einem mehrstufigen verfahren sichergestellt, dass man den datensatz des platzes erst mal vorläufig exklusiv für sich sperrt (damit genau das mit der doppelbuchung nicht passieren kann), erst wenn das gelingt kann die eigentliche buchung erfolgen, andernfalls geht man davon aus, dass diese plätze gerade schon ein anderer reserviert. lediglich stehplätze kann man über kontingente ohne erfolgreiche sperre buchen, aber auch nur solange, bis noch null verfügbar sind.

      wäre allerdings ziemlich blöde, wenn kassen z.b. wegen kurzzeitiger netzwerkwackler länger nicht buchen können, deswegen gibt es notfallmechanismen, um keine tausend leute vorm kassenhäuschen durch stundenlanges warten wütend zu machen und keine kunden zu verlieren. diese verfahren bergen allerdings die gehahr der doppelvergabe, weil nicht mehr über die zentrale datenbank gegangen wird, sondern über eine lokale platzliste. und wenn man - was ich schon mehrfach erlebt habe - die notfallverfahren als standard betreibt, weils irgendwie schon deutlich bequemer und einfacher ist, dann kommt sowas halt öfter vor.

      oder es ist nur ein fetter bug in der software. das sollte aber aus den logfiles anhand der timestamps nachzuvollziehen sein...
      Hmmm - ist ja fraglich was diejenigen gemacht haben die für das eigentlich Spiel bereits Karten hatten.

      letztes Jahr hatten wir die Situation, dass wir regulär Karten erworben haben (für das Spiel was verschoben wurde) und dann kamen Leute die ihre ursprünglichen Karten nicht getauscht und mit den ursprünglichen Karten die gleichen Plätze hatten. Obwohl mehrfach öffentlich gemacht war, dass die Karten Gültigkeit behalten, allerdings in neue getauscht werden sollten.
      Die Leute waren sehr nett und haben dann schnell noch am Tickethäuschen umgetauscht.

      ich habe jetzt den genauen Wortlaut bzgl. des Finalspieles vergangenen Sonntag nicht mehr im Kopf, aber wenn ich mich nicht irre, dann hieß es, man kann die Karten eintauschen kann für das Finalspiel oder Karten für das Finalspiel zusätzlich erwerben, dann blieben die Karten fürs das eigentlich und zu verschiebene GFL-Spiel gültig.
      Das heisst, wenn man nix gemacht hat, dann hätte man zu Hause bleiben müssen.
      Ansonsten war in jedem Fall eine Interaktion erforderlich, um die richtigen Tickets für vergangenen Sonntag zu haben.
      Denn die GFL-Karten für den Tag waren rein logisch gesehen an diesem Tag nicht gültig und somit auch die Plätze wieder frei im Buchungssystem.
      Aber ob das die Scanner an den Eingängen entsprechend so gelesen haben - wer weiß.
      Das war ja eins der Probleme!
      Zuerst hieß es man könne mit der ursprünglichen Karte für das Hurricanes Spiel zum EFL Finale, dann bekam ich aber eine Mail von Universe, das ich wenn ich zum EFL Finale möchte die Tickets umtauschen muss und so auch wieder Versand oder Print at Home Gebühren zahlen muss.
      Bei mir ist alles glatt gelaufen, aber das wird einiges Durcheinander gebracht haben.

      Ein anderes Problem ist mir bei den Eingangskontrollen auf der Gegentribüne aufgefallen. Mal wurden Ticket Codes gescannt und dann würde weil es nicht ging die Karte eingerissen. Mir ging es beim Spiel gegen Badalona so. Mein Ticket könnte nicht gescannt werden und wurde eingerissen. Das finde ich ärgerlich, da ich die Tickets als Andenken behalte. Aber so können auch Probleme entstehen. Vielleicht waren Leute mit nicht ausgetauschten Tickets vom Hurricanes Spiel im Stadion und die Ordner haben das nicht geschnallt??