Gesprächsbereitschaft der FU

    ...das nenne ich wirklich mal ne gute nachricht.
    besonders freut es mich, dass ausgerechnet bei einer verlautbarung der universe der satz fällt, dass die erste mannschaft als galaxy starten soll. hätt ich vor ein paar stunden noch nicht für möglich gehalten...
    Erst nein niemals, jetzt doch und dann der Hinweis 1 Mannschaft als Galaxy. Mhm, da sollte fast klar sein das das mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit MM geht und der FFB. Würde sagen da wird von beiden Seiten extrem hoch gepokert. Mal sehen wer da später die beste Hand hat. Oder der beste bluffer ist
    da scheint der evtl Vertrag mit der nfl doch auch interessant zu sein für den Verein.
    Das ist doch mal eine GUTE NACHRICHT..........so werden die Gespräche auch funktionieren.

    WICHTIG auf jeden Fall, dass jetzt auch mal alle Fakten auf den Tisch liegen und somit in Gänze über die Fortsetzung gesprochen werden kann.

    Zu den Lagern......ICH SEHE NUR DAS LILA LAGER .........da gehören alle dazu...........wie schon geschrieben das ist der in 2007 begonnene Weg der jetzt auf die Zielgerade geht.

    ES WIRD !!
    DANKE
    Ich hab' da mal eine Verständnisfrage. Und zwar unter Berücksichtigung der Verbandsvorgaben für die Erteilung einer Lizenz für die GFL 1 (zu finden unter afvd.de --> Archiv --> Download).

    Was ist hier eigentlich wichtiger?

    - dass 2016 ein Football-Team "Frankfurt Universe" in lila (erfolgreich) GFL 1 spielt

    oder

    - dass 2016 ein Team "Frankfurt Galaxy" in lila (erfolgreich) GFL 1 spielt?

    Mich wundert nämlich die Polarisierung hier. Es scheint die Auffassung vorzuherrschen, dass
    - entweder ein Team "Frankfurt Universe" unter (verbandsmäßig vorgegebener) Kontrollmöglichkeit des Vereins ohne einen Geschäftsführer mit zweifelhaftem Geschäfts- und Überweisungsgebaren vor maximal 500 Zuschauern auf einem Vorortacker mit Amateurqualität eine 0-14-Bilanz mit 40-700 Punkten abliefern wird

    oder

    - ein Team "Frankfurt Galaxy" unter spekluativ herbeigeredeten "Bestandsschutz" gegen die Verbandvorgaben mit einem solchen Geschäftsführer vor mindestens 7000 Zuschauern im FSV-Stadion mit Germaniens Topspielern unverzüglich mindestens ein Playoff-Heimspiel erreichen wird.

    Früher ging es mal um lila oder nicht. Aktuell gibt's aber merkwürdigerweise nur schwarz-lila gegen weiss-lila.
    Es geht mir persönlich um das Beste für den Verein und das Team!
    Und da sehe ich ein Team mit dem Namen Galaxy eher vorne.
    Auch wenn sich in diesem Bereich, ebenso wie auf der Seite der Vereinsspitze, sehr viel ändern muss!
    Dass die FU darauf spekuliert, die Namensrechte ohne MM zu erlangen, ist extremst blauäugig und realitätsfremd!
    Fakt: Ohne MM keine Galaxy
    Es sei denn, jemand hat im Lotto gewonnen und lässt nen ordentlichen Batzen Geld springen. Nur dann vielleicht...

    Ich möchte nochmal betonen, dass MM ziemlich viel Sch***e gebaut hat bzw. hat bauen "lassen". Unschuldig ist keiner der Beteiligten!
    Theoretisch müssten ALLE ausgetauscht werden, damit ein wirklicher Neuanfang geschehen kann!
    Der Name Galaxy ist, und ich denke da sind wir uns alle einig, schon ein Zugpferd.
    Und ich denke nicht nur für die Zuschauer, sondern auch für Spieler. Und schon gar für Sponsoren.
    Mit den Vereinsnamen in die GFL1 Saison zu gehen ist, meine persönliche Meinung, risikobelasteter.

    1) Die Zuschauerzahlen als Universe würden wahrscheinlich nicht die selbe höhe erreichen wie unter Galaxy.
    Das heisst nicht, das es mittelfristig nichts werden könnte. Es wäre nur schwieriger.
    Vor 14 Tage, als die Meldung der Kündigung rauskam, und man dachte der Name ist wegen der NFL weg, da hab ich den ganzen eine 50 zu 50 Chance gegeben, unter Universe weiterzumachen.
    Heute würde ich dies etwas tiefer ansetzen ( wen es den stimmt das man den Namen Galaxy bekommen kann ), da durch den ganzen, öffentlichen Hickhack einige enttäuscht sein werden, wen das mit dem Namen dann nicht klappt. Es war halt nicht Clever eine Schlammschlacht zu führen, da beide Seiten darunter gelitten haben.

    2) Den (Top)Spielern wird es ähnlich ergehen wie uns allen. Und im zweifel gehe ich dann evt doch wo anderes hin. Den ob Universe allein von den Sponsoren soviel Geld bekommt, wie Galaxy, ist eher unwahrscheinlich. Dito bei den Trainern.

    Fazit: Es könnte auch unter Universe klappen, mit Sicherheit klappt es aber als Galaxy ( nur Namestechnisch gesehen, keine Personen, GmbH´s ect ).
    Und ich persönlich werden jeden Weg mitgehen, aber wir hier sind ja auch die Hardcors. :thumbsup:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „MacSchnee“ ()

    Man macht sich ja so seine Gedanken..wäre nicht folgendes Konstrukt denkbar.

    MM geht aus der FFB heraus, David Knower übernimmt den Laden und MM überschreibt die Rechte an der Marke Frankfurt Galaxy der FFB. Die Spielerverträge bleiben bei der FFB.
    Die FFB findet dadurch eine Lösung mit der FU. Beide zusammen können 2016 als Frankfurt Galaxy auftreten und spielen. Die bediengungen des Verbandes könnten erfüllt werden indem die FFB 25000€ auf ein Treuhandkonto der FU spendet.

    MM macht das was er am besten kann (Marketing) und zwar nur Marketing.. sozusagen als Subunternehmer. Er gründet eine Marketingagentur und bekommt von der FFB und der FU den Auftrag die Marke Frankfurt Galaxy exklusiv (zeitlich begrenzt) zu vermarkten. Er müsste auf Provisionsbasis Sponsoren heranschaffen die dann die Verträge mit der FFB machen. Für die Werbung könnte er ein Budge von der FFB bekommen und müsste dann auch mit Rechnungen bei der FFB aufschlagen.

    Was haltet ihr von so einer Lösung?
    Alle Beteiligten würden ihr Gesicht waren!!

    Gimli schrieb:

    Man macht sich ja so seine Gedanken..wäre nicht folgendes Konstrukt denkbar.

    MM geht aus der FFB heraus, David Knower übernimmt den Laden und MM überschreibt die Rechte an der Marke Frankfurt Galaxy der FFB. Die Spielerverträge bleiben bei der FFB.
    Die FFB findet dadurch eine Lösung mit der FU. Beide zusammen können 2016 als Frankfurt Galaxy auftreten und spielen. Die bediengungen des Verbandes könnten erfüllt werden indem die FFB 25000€ auf ein Treuhandkonto der FU spendet.

    MM macht das was er am besten kann (Marketing) und zwar nur Marketing.. sozusagen als Subunternehmer. Er gründet eine Marketingagentur und bekommt von der FFB und der FU den Auftrag die Marke Frankfurt Galaxy exklusiv (zeitlich begrenzt) zu vermarkten. Er müsste auf Provisionsbasis Sponsoren heranschaffen die dann die Verträge mit der FFB machen. Für die Werbung könnte er ein Budge von der FFB bekommen und müsste dann auch mit Rechnungen bei der FFB aufschlagen.

    Was haltet ihr von so einer Lösung?
    Alle Beteiligten würden ihr Gesicht waren!!



    Hört sich in der THEORIE gut an!
    Die Praxis sieht da aber ganz anders aus. Glaube kaum bzw. überhaupt nicht, dass sich MM auf so einen Deal einlassen würde. Er ist Geschäftsmann und wird sicherlich nicht auf sein Geld, seine "Macht" und sein Baby (Galaxy) verzichten.
    Würde ich auch nicht.
    Würde wohl kaum jemand tun...
    es bleibt dabei......lasst die doch jetzt erst mal machen.
    In Summe ist doch "alles" auf dem Tisch, ob wahr oder unwahr......alle sind sich an die Gurgel.
    Die machen das jetzt schon........schließlich ist bald Weihnachten, eine friedliche und besinnliche Zeit. ;-)
    ES WIRD WERDEN !!
    Schönen Abend Euch
    der Oli

    TK3172 schrieb:

    Erst nein niemals, jetzt doch und dann der Hinweis 1 Mannschaft als Galaxy. Mhm, da sollte fast klar sein das das mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit MM geht und der FFB. Würde sagen da wird von beiden Seiten extrem hoch gepokert. Mal sehen wer da später die beste Hand hat. Oder der beste bluffer ist
    da scheint der evtl Vertrag mit der nfl doch auch interessant zu sein für den Verein.


    Wie kommst du darauf, dass die erste Mannschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit Mämpel und der FFB an den Start gehen kann? Im Moment spricht mehr dafür, dass die erste Mannschaft als Galaxy unter der GmbH von Universe an den Start geht und zwar ohne Mämpel und FFB.
    ...unter DER GMBH ohne mm bestimmt nicht....
    ...unter einer anderen GMBH möglich dann aber ohne mm....
    david ist im Wirtschaftskreis der GmbH und will eventuell mit an der GmbH beteiligen...dass er sie gar übernimmt davon war/ist mir nichts bekannt...

    Uwe schrieb:

    TK3172 schrieb:

    Erst nein niemals, jetzt doch und dann der Hinweis 1 Mannschaft als Galaxy. Mhm, da sollte fast klar sein das das mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit MM geht und der FFB. Würde sagen da wird von beiden Seiten extrem hoch gepokert. Mal sehen wer da später die beste Hand hat. Oder der beste bluffer ist
    da scheint der evtl Vertrag mit der nfl doch auch interessant zu sein für den Verein.


    Wie kommst du darauf, dass die erste Mannschaft mit hoher Wahrscheinlichkeit nur mit Mämpel und der FFB an den Start gehen kann? Im Moment spricht mehr dafür, dass die erste Mannschaft als Galaxy unter der GmbH von Universe an den Start geht und zwar ohne Mämpel und FFB.


    Also, ich hab jetzt kein Insiderwissen, aber wen Mämpel am letzten Sonntag wirklich den Vertrag mit der NFL für eine Nutzung des Namens vorliegen hatte, dann war das sehr wahrscheinlich ein Vertrag zwischen NFL und FFB. Und er hat die Markenrechte in Deutschland eingetragen. Also könnte man schon annehmen das es im Moment nur mit Mämpel geht. Den er wird diese nicht freudig wegschenken ohne etwas zu bekommen.

    gausi schrieb:

    ...unter DER GMBH ohne mm bestimmt nicht....
    ...unter einer anderen GMBH möglich dann aber ohne mm....
    david ist im Wirtschaftskreis der GmbH und will eventuell mit an der GmbH beteiligen...dass er sie gar übernimmt davon war/ist mir nichts bekannt...


    Wenn ich das richtig mitbekommen habe, ist der Vorstand gerade dabei, eine "eigene" bzw. neue GmbH zu gründen. Die FFB wäre damit überflüssig und die GmbH & Co.KG übrigens auch, was ja auch AFVD-konform wäre. Für all das braucht man Mämpel nicht.