Die Stunde der Universe-Fans

      New

      @jdackel
      Dein gutes Recht!!!

      Mich bewegen allerdings noch andere Gedanken:

      Wurde nicht nach der Insolvenz in unserem FF immer wieder - und wie ich meine - völlig zurecht darauf hingewiesen, dass wir als Mitglieder und Fans viel zu wenig "mitgenommen" worden sind,
      wir Vieles gar nicht wussten, manches nur erahnten und befürchteten,
      wir uns viel zu sehr, schier vertrauensselig, auf Vorstand und FUB-GF verlassen haben,
      die fehlende Kommunikation der Vergangenheit zu massiven Vertrauensverlust führte und durch ein ganz neues, anderes Miteinander auf allen Ebenen ersetzt werden müsse,
      wir vermisst haben, dass man uns einbezieht und unsere "Ressourcen" nutzt
      wir als Fans uns deshalb nicht öffentlichkeitswirksam einbringen konnten?

      Jetzt bzw. seit der Insolvenz und ihrem Abschluss wissen wir,
      dass diese Saison entscheidend ist,
      dass "wir" nicht aus dem Vollen schöpfen können,
      dass oberstes Ziel am Ende der Saison für FUB, Verein und alle Fans eine "schwarze Null" ist,
      dass gespart wurde und wird,
      dass u.a. hohe Fixkosten am Spielort Frankfurt eine spezielle Problematik darstellen.

      Ich vertraue und unterstütze unseren Vorstand und die FUB-GF in allen ihren Bemühungen um unser Team und Spielbetrieb. Warum? Weil Universe mir genauso am Herzen liegt wie Vorstand und FUB-GF.

      Diese Unterstützung kann aber für mich nicht (mehr) bedeuten, passiv, inaktiv, nur bangend und hoffend abzuwarten, dass "alles" klappt. Zumindest nicht da, wo sich Möglichkeiten ergeben, etwas für Universe zu tun, was über Mitgliedsbeitrag, Dauerkarte und Stimmabgabe bei einer Vorstandswahl hinausgeht. Dafür weiß ich / wissen wir inzwischen zu viel!

      New

      also wenn die Universe-Fans das Faß Stadionmiete wieder aufmachen
      sehe ich meine Unterschrift da nicht
      ich dachte man hat sich erst vor kurzem allumfänglich mit dem FSV geeinigt
      u.a. auch bezüglich der Cateringeinnahmen und den 70.000€
      und wurde die Miete nicht schon deutlich reduziert?
      btw generell gilt: pacta sunt servanda
      auch wenn es für einen selbst scheisse ist

      New

      @Lila Stern
      Generelle Zustimmung.

      Nach Durchsicht der Protokolle der StV-Versammlungen gehe ich davon aus, dass der Betreibervertrag zwischen Stadt und FSV bis 2020 geht. (vielleicht kann das ein Kundiger verifizieren)
      Wann, wenn nicht jetzt, ein Jahr zuvor, sollen wir unsere Interessen und Anfragen stellen?
      Wenn mögliche Vergünstigungen an FSV nicht an uns durchgereicht werden, wohl auch nicht müssen, wäre aber genau das eine berechtigte Anfrage an die Stadt bzw. eine begründete Bitte, sich auch um uns ein wenig zu sorgen - vor allem im Hinblick auf neuen Stadionbetreibervertrag ab 2020, in den ja unschwer diesbezügliche Regelungen eingearbeitet werden könnten.
      Ich stimme auch zu, und habe das verschiedentlich hier schon angemerkt, dass der FSV eigentlich unser "natürlicher" Verbündeter in Sachen "Stadion" sein müsste!

      Ich frage mich aber auch, ob der FSV das schon weiß bzw. das ähnlich sieht, oder ob er zurecht sich darauf verlassen kann (und weiterhin will), dass er ein ungleich besseres "Blatt" im Spiel mit der Stadt hat, als wir es haben.
      Aber auch dann - gerade dann- wäre es an der Zeit, die Karten fairer zu mischen

      New

      arturus, ich schätze dich und deine vernünftige, argumentative art sehr und danke dir, dass du dich derart stark engagierst.
      meine stimme hättest du auf deinem sammelzettel, sofern das denjenigen nützt, deren kerngeschäft genau diese verhandlungen sein sollten.

      denn damit sind wir auch schon beim problem, dass ich hier sehe. ich würde ich es glücklicher finden, wenn man sich zuerst mit den entsprechenden leuten (in diesem fall ganz klar der geschäftsführung der fub, evtl. auch noch alex) kurzschließt und die notwendigkeit einer maßnahme vorab klärt, BEVOR man zu öffentichkeitswirksamen aktionen aufruft. eben weil es öffentlichkeitswirksam ist und weil es sicherlich die aufgabe und hoffentlich auch längst ein in arbeit befindlicher punkt der agenda der geschäftsführer ist, über die kosten der spielstätte und notfalls auch über alternativen zu diesem stadion gespräche und verhandlungen zu führen. dass die das nicht unter völliger transparenz für die fans tun dürfte in der natur der sache liegen. trotzdem wäre etwas mehr information schön, mit der guten alten tradition des kompletten schweigens seitens der verantwortlichen ist dann auch meine bereitschaft zu helfen oder mich für deren aufgaben zu engagieren sehr eingeschränkt...

      vom unabgesprochenen einseitigen vorpreschen seitens der fans und aktionen, die eventuell handlungsdruck erzeugen, halte ich nicht viel. von abgestimmten aktionen dagegen viel. zur abstimmung gehört aber auch die information der mitstreiter...

      New

      Vielen Dank, Karl, für deine Ausführungen!
      Manch einer wird sie als Kritik an meinen Ausführungen, vielleicht auch an meiner Vehemenz lesen. Damit hätte ich kein Problem.
      Dennoch sehe ich deine hilfreichen und klärenden Ausführungen gar nicht als Kritik an (m)einem zu ungestümen Vorgehen, sondern, wie schon andere, zurecht abwägende Beiträge, als eminent wichtige und notwendigerweise zu beachtende Hinweise!! Sie geben den Handlungsrahmen vor.

      Bevor nun einige meine Wahrnehmungsfähigkeit anzweifeln, folgendes:
      - Ich sehe unser Forum zur Zeit als die einzige Kommunikationsplattform der Universe-Fans, über die sie ihre Sorgen und Bedenken, ihre Hoffnungen und ihre Fragen, aber auch ihre Ideen austauschen können. Wenn dadurch eine unvermeidbar unerwünschte, weil, wen auch immer schädigende Öffentlichkeit hergestellt würde, müssten wir darauf wohl verzichten.

      - Nach meinem Verständnis befinden wir uns mit unseren bisherigen Beiträgen immer noch beim Für und Wider meines konkreten Vorschlags.
      Ich sehe zwar die Notwendigkeit, von Fanseite aus aktiv zu werden, aber in besagter Angelegenheit doch nur, wenn sich eine gewisse Zahl von Mitstreitern findet. Nur
      dann finde ich es auch vertretbar, sich an die GF zu wenden, sie um ihre Meinung dazu zu befragen bzw ihre etwaigen Einwände zu hören bzw. mit ihnen zu beraten, wie eine solche Aktion sowohl inhaltlich nützlich werden kann/könnte als auch organisatorisch sinnvoll durchgeführt werden soll/sollte.

      - Allein durch einen Vorschlag als solchen kann deshalb natürlich auch kein Handlungsdruck aufgebaut werden. Ich entnehme vielmehr den verschiedensten Beitragen,
      dass nicht wenige unter uns darin übereinstimmen, dass in Sachen Stadion ein objektiver Handlungsdruck besteht. Das zu benennen und sich da (mit- )zu sorgen,
      erzeugt und erhöht den Handlungsdruck auf die Verantwortlichen m.E ebenfalls nicht.

      - Vielleicht ist ja demnächst schon möglich, auch nachdem eine gewisse Bandbreite an Positionen zu meinem Vorschlag hier nachzulesen ist, sich an die Geschäfsführung
      zu wenden und ihre Meinung dazu einzuholen. Zur Zeit allerdings dürfte sie genug mit vielen tagesaktuellen Dingen zu tun haben. Eine mögliche, weil z.B. auch von der
      GF gutgeheißene Realisierung einer Fanaktion in Sachen Stadion, müsste auch nicht zum 1.Heimspiel stattfinden. Die Saison ist lang genug.

      New

      Ich weiss, dass einige Verhandlungen mit dem FSV und der Stadt stattgefunden haben, die Ergebnisse daraus sind ja auch teilweise bekannt und es konnten kleine Erfolge errungen werden. Den tagesaktuellen Stand kenne ich gerade nicht. Ich gucke mal, dass ich die nötigen Infos einhole und hier kurz berichte.

      New

      Habe inzwischen mit der GF über meinen hier diskutierten Vorschlag sprechen können.

      Hier eine kurze Zusammenfassung des Gesprächs:

      Unsere Ideen, unser Engagement und unsere Identifikation mit Universe bedeuten eine Bestätigung und Ermutigung für die GF der FUB.
      Sie weiß, dass sie auf uns zählen kann, auch bei der konkreten und komplexen Angelegenheit "Stadion", die natürlich Teil der aktuellen Agenda der GF ist.
      Daher hält die GF eine diesbezügliche Fanaktion zur Zeit nicht für notwendig, nimmt sie aber gern als eine hilfreiche Option auf, falls dies nötig würde
      .

      Schlussanmerkung von mir zum Thema: Viel Erfolg in allem für die GF! Damit diese Fan- Aktion nie nötig wird.

      New

      Damit kann ich dann auch nicht mehr viel Ergänzen. Es sind noch nicht alle Pfeile aus dem Köcher raus und es laufen noch Gespräche in verschiedene Richtungen. Sollte das wieder Erwarten nichts bringen kann man immernoch eine Fan-Aktion einleiten.

      New

      Offener Brief an BIG AL:Als relativ neues Mitglied, dass trotz Insolvenz im letzten Jahr bei UNIVERSE Mitglied geworden ist, habe ich Fragen, die mir bisher noch nicht schlüssig beantwortet wurden und ich diese vielleicht auf diesem Wege beantwortet bekomme. Bisher habe ich hier nur mitgelesen und mich für dieses Anfrage angemeldet.Was ist das Trauerspiel mit der Lizenz? Der erste Spieltag ist in 18 Tagen und keine Lizenz in Sicht, keine Werbung, kein nichts.Wird hier wieder zwei Minuten vor Spielbeginn die Teilnahme zurückgezogen? Erfahrung hierzu ist ja bei D.Z. vorhanden.Bei der aMV wird ganz großspurig um gewählt zu werden mitgeteilt, dass Sponsoren im Bereich 300.000,-- € vorhanden sind, die Unterschrift erfolgt sofort wenn die neuen GF im Amt sind. GF sind im Amt und dann wird ganz kleinlaut mitgeteilt, dass kein Sponsor in Sicht ist. Wo soll der auch herkommen? Glaubt ernsthaft der Vorstand oder einer der verbliebenen zwei GF, dass bei einem Freizeitvorstand, auch wenn gespart werden muß, daß hier Gelder fließen. Diesen Sponsor kann ich mir nicht vorstellen.Was ist mit dem dritten uns vorgestellten GF, warum hat der das Handtuch geworfen? Bereits Meinungsverschiedenheiten vor Saisonbeginn oder will er mit den anderen GF nicht mehr zusammenarbeiten?War die gesamte aMV nur lall und lull um die Mitglieder einzuwickeln? Dieser Verdacht beschleicht mich. Nicht das die Gruppe um Tillmann uns nicht auch eingewickelt hätte.Auch habe ich das Gefühl, dass diese neuen im Vorstand nur Marionetten des alten Vorstandes sind.D.Z. wurde bereits letzte Ostern vom alten Vorstand bei der Mannschaft eingeführt, was sich dann irgendwie zerschlagen hat. Schwupp taucht er plötzlich beim neuen Vorstand als GF mit einem zweiten GF auf.Die Rechnung mit 2000 Zuschauern ist der nächste Höhepunkt. Wo sollen diese ohne Werbung herkommen. Dazu noch Eintrittspreise die die höchsten der GFL sind. Ob diese Preise außer von Mitgliedern in diesen Massen gezahlt werden, kaum zu glauben. In 18 Tagen Saisonbeginn und keinerlei Werbung außer dem bisschen Facebook. Hier sind selbst die Cheers besser aufgestellt als die GmbH und der Verein.Da ich leider auf der MV das erste Mal die Verteilung der Mitglieder zur Kenntnis nehmen konnte, wurde mir schwindelig, da fast die Hälfte der Mitglieder aus Zwangsmitgliedern, Spieler, Offizielle und Cheers besteht. Leider war es nicht möglich, aus Zeitgründen, in der MV diese Themen anzusprechen, da diese den Rahmen gesprengt hätten. Auf dem Fan-Talk aus Zeitgründen das gleiche Dilemma.Hoffen darf ich, dass der Verein als alleiniger Gesellschafter der GmbH diesmal etwas mehr aufpasst, ansonsten sehe ich sehr schwarz. Leider kann ich mir das aus bisherigen Äußerungen des Vorstandes auch nicht so richtig vorstellen.Da der neue Vorstand nunmehr seit November im Amt ist, darf man doch schon diese Fragen stellen, da hier die 100 TAGE Schonfrist schon lange überschritten ist und Erfolge bisher nicht sichtbar sind.Ok dann gehen wir in Zukunft zu Spielen der „Pirates“ und „Sentinels“. Sehr schade.

      New

      Also ich bin zwar persönlich auch nicht 100 Prozent von dem Personen überzeugt, das weiss man ja auch von mir , aber eine Sache muss ich dich koregieren, die GFsind erst erst seit März im Amt, nachdem der Insovenzverwalter übergeben konnte. Bei Werbung bin ich bei dir , nur Werbung kostet Geld. Geld bekommt man von Sponsoren. Da gebe ich dir Recht, damals bei der Abstimmung hies es, man hätte welche, die bereit stehen würden.

      Post was edited 1 time, last by “Dolfanuniversum” ().

      New

      Und die (damals bekannten) "GF" waren auch die, die bei der aoMV den Mund ziemlich voll genommen haben.
      Besonders der nun (glücklicherweise) nicht mehr existierende GF.

      Dabei möchte ich explizit Herrn Korosek außen vor lassen.
      Zumindest das was ich aus seiner Ecke mitbekomme, scheint Hand und Fuss zu haben. Daher ein guter Wechsel!

      P.S. Wer ist eigentlich für die Facebook-Seite zuständig. Gestern und heute werden dort amateurhafte Videos veröffentlicht - die sind nicht lustig (höchstens dumm - und damit meine ich nicht die "Darstellerinnen") und schon gar keine positive Werbung.

      New

      wolftech wrote:

      Und die (damals bekannten) "GF" waren auch die, die bei der aoMV den Mund ziemlich voll genommen haben.
      Besonders der nun (glücklicherweise) nicht mehr existierende GF.

      Dabei möchte ich explizit Herrn Korosek außen vor lassen.
      Zumindest das was ich aus seiner Ecke mitbekomme, scheint Hand und Fuss zu haben. Daher ein guter Wechsel!
      Welchen GF gibt es denn jetzt nicht mehr? Ich habe das nicht mit bekommen.