Die Stunde der Universe-Fans

      Die Stunde der Universe-Fans

      Nach der Insolvenz schlägt die Stunde der Fans!

      Seit Freitag großes Aufatmen, gewiss nicht nur bei mir: Frankfurt Universe scheint eine neue Chance zu bekommen. Ich bin sicher, Universe wird sie nutzen, wenn w i r U n i v e r s e - F a n s dabeibleiben und mithelfen.

      Die gesetzlich vorgesehene Einspruchsfrist ist in knapp zwei Wochen vorbei. Wie aus gutem Grund zu hoffen ist, ist das aber wohl nur noch eine eher formaljuristische Angelegenheit.

      Natürlich wurde im Hintergrund - unter dem Damokles-Schwert der Insolvenz - in den letzten Monaten bereits intensiv und akribisch daran gearbeitet, auch 2019 Universe-Football in der GFL1 an den Start zu bringen.

      Aber was heißt "natürlich"?
      "Natürlich" war und ist das gar nicht, was da (unentgeltlich) an Kraft und Zeit von den designierten neuen Geschäftsführern eingebracht wurde und was für einen Einsatz unser ehrenamtlich tätiger Vorstand seit der letzten MV geleistet hat und leistet.
      "Selbstverständlich" war und ist auch nicht, dass die nur nebenberuflichen Coaches, nur dem Prinzip Hoffnung folgend und "natürlich" ohne Bezahlung, längst alles tun, um uns und der Liga ein gutes(!) und fittes Team präsentieren zu können.
      Last but not least sind die vielen Helferinnen und Helfer im Umfeld des Teams und der Saison zu nennen, die sich wieder zur Verfügung stellen und von denen manche überhaupt keine Erholungspause in der Off-Saison hatten.
      All denen gehört eine Universe-"Hall of Fame" errichtet!

      Klar ist mir natürlich auch, dass wir Sponsoren aus der Wirtschaft brauchen.

      Doch aller Einsatz, alle Mühe, aller Mut und alle Hoffnung werden letztlich vergebens gewesen sein, wenn wir Fans nicht mitziehen!

      (Dass die Universe-Fanbasis bedrohlich schrumpft, vermuten so einige in Verband und Vereinen, wie mir zu Ohren kam)

      Es kann nicht mehr lange dauern, bis der Ticket- Vorverkauf beginnt. Ich gehe davon aus, dass keiner/keine vor der Lizenzerteilung sein/ihr Konto belasten muss.
      Doch machen wir uns ganz neu klar:

      Mit jeder Eintrittskarte tragen wir dazu bei,

      Football in Frankfurt
      Football in der GFL1
      Football in "unserem Stadion"


      zu ermöglichen und zu erhalten und
      unvergessliche Stunden wie in der letzten Saison zu genießen!

      Lasst uns Universe unterstützen!
      Lasst uns Karten kaufen!
      Lasst uns Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen und Nachbarn mitbringen!


      Ich fände es übrigens gut, wenn wir hier einige Tipps/Anregungen/kurze Erfahrungsberichte austauschen könnten, wie neue Fans zu gewinnen sind!












      Post was edited 4 times, last by “Arturus” ().

      naja es wird sicher schwer werden "vergraulte" dk Besitzer 2018 gleich von anfang an zurück zu gewinnen...
      allerdings so glaube ich werden wir mit hilfe aller(fans, spnsoren usw.) erheblich zum erfolg beitragen können...
      neue werden wir nur durch "Werbung" bzw. durch die eigene "Mundpropaganda" erst gewinnen können wenn auch mal was "aktiv" passiert....also z.b. Spieltage stehen(terminiert) und entsprechende Infos publik gemacht werden....

      Werbung könnten wir wie früher durch download Plakate gemacht werden...die ans Auto, in Geschäfte oder im Büro ausgelegt/gehängt....(wenn unsere Fotografen vielleicht mit steffi was entwerfen....TOP!!!)…

      mit den Partnern(neue und alte) zusammen Werbung betreiben...(da arbeiten danny und arnoulf bestimmt schon dran...)

      irgendwann auch mal der ticketverkauf(also nicht nur dk losgeht....)…..kann man gezielt die bekannten anschubsen(ohne Termin eher schwer...)…
      @ gausi , ich denke mal es ist hier jeden klar, dass es nicht eine Aktion geben wird und dann ist das Stadion wieder voll. Es wird Zeit brauchen das Vertrauen zurück zugewinnen. Am erfolgreichsten wird sicher ein Mix aus vielen Aktionen und Maßnahmen. Von daher finde ich den Aufruf von Arturus vielversprechend.

      Download-Plakate sind gut, da habe ich die letzten Jahre immer welche gedruckt und verteilt.

      Da das Internet immer wichtiger wird, vielleicht ein kurzer Clip, den man teilen und versenden kann. Da erreicht man mittlerweile sicherlich mehr als mit Plakaten.

      Ich habe ich der Vergangenheit auch schon mal drüber nachgedacht. Wenn man sich Samstags, zwei Wochen vor dem ersten Heimspiel auf die Zeil stellt, ein paar in Montur, ein Teil im Fan-Outfit, man verteilt ein paar Flyer, vielleicht auch ein Gewinnspiel wo man Tickets oder Poster mit Autogrammen gewinnen kann. Vielleicht kann man auch die Cheers mit einbinden und Zielwerfen mit dem Ei machen. ( kann man auch gleich noch Werbung für die Jugend mitmachen)
      Das verursacht keine großen Kosten, bringt aber viel Publyssity. Allerdings ist viel vorzubereiten und man braucht eine Genehmigung von der Stadt.
      die Faschingsumzüge sind doch für effektive Werbung viel zu früh
      und der Flyer heisst übrigens so, weil er sofort weg fliegt, bestenfalls direkt zum Altpapier
      die sind nur schade ums Papier und die Druckkosten
      ab 2 Wochen vor einem Gameday ist Werbung evtl. effektiv
      und was effektiv ist, ist nicht nur teuer, sondern richtig teuer: flächendeckende Plakate im gesamten Stadtgebiet + große Anzeigen in der Tagespresse + Spots im Radio
      Mämpel hats gemacht, bezahlt auch???
      wie auch immer, effektiv war es aber

      ebblerbubche wrote:

      Mämpel hats gemacht, bezahlt auch???


      Also wenn ich jetzt raten müsste...

      Meiner Meinung nach, erlauben es die sozialen Medien recht gut Werbung zu machen. Sei es über die verschiedenen Auftritte via Instagram, Facebook etc. oder dem schalten von Anzeigen auf eben jenen Seiten. Dank Datensammelwut ist die auch schön präzise. phatgrin
      Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten und ist für Nutzer des FF nicht geeignet.
      Danke für die Werbe-Tipps.

      Meine Aktivität besteht seit gut zwei Jahren darin, Freunden/guten Bekannten zum Geburtstag oder nach einer Gefälligkeit eine Einladung zu einem Spiel zu schenken.
      Kam bisher immer gut an. Und drei von ihnen sind sogar "geblieben".

      Auch organisiere ich ein bis zwei kleine Wochenend-Familientreffen um besondere Spiele herum (z.B. Schwäbisch Hall oder Play-Off-Game). Dann können auch meine Leute aus Schleswig-Holstein und NRW mal wieder ein Spiel live erleben.
      also z.b. das Plakat mit den jetzt fest stehenden spielterminen...als A4 irgendwo zum downloaden...bzw. ausdrucken machbar.....damit auf die Autos oder auslegen....würde schon mal der erste step….

      gausi wrote:

      also z.b. das Plakat mit den jetzt fest stehenden spielterminen...als A4 irgendwo zum downloaden...bzw. ausdrucken machbar.....damit auf die Autos oder auslegen....würde schon mal der erste step….


      Ich habe das Bild aus Facebook hier mal reingestellt. Konnte es dann bequem als DIN A4 ausdrucken und jetzt hängt es in unseren Autos. Anklicken, speichern, dann ausdrucken :yes:

      Aufruf an alle Dauerkarten-Interessenten im VIP - Bereich

      (Leider verwendet man hier den Begriff "VIP", den ich für völlig unangemessen halte. Die wahren VIPs in einem Stadion sind Spieler, Coaches, Helferinnen und Helfer - oder eben alle anwesenden Menschen! Aber gewiss nicht eine bestimmte Kategorie von Zuschauern, schon gar nicht gegenüber anderen Zuschauern!! Von daher meine Bitte an FUB: Lasst Euch was Besseres einfallen!)


      Als Dauerkarten-Halter in diesem Bereich wende ich mich an alle "alten" und an alle potentiell neuen DK-Halter in der "VIP-Kategorie".

      Ich rufe hiermit alle Interessenten auf, Mitglied zu werden in einer privaten

      SUPPORTER - COMMUNITY Frankfurt Universe (SCFU)

      Die SCFU ist ein 5 Jahres- Projekt (Ausstieg ist jederzeit möglich)

      Als SCFU erklären wir unsere Bereitschaft, von 2019 bis 2023 Dauerkarten im VIP-Bereich zu erwerben.
      Als SCFU unterstützen wir damit die Bestrebungen, Football in Frankfurt dauerhaft zu erhalten.
      Unsere Unterstützung gilt der FUB bzw. dem Team.

      Wer interessiert ist
      - an SCFU
      - an weiteren Informationen wie Aufnahmegebühr, Gesamtkosten für das 5-Jahres-Projekt (gewiss interessant für VIP- DK-Halter aus 2018!!)
      etc
      kontaktiere mich bitte unter der EMail-Adresse SCFrankfurtUniverse@web.de

      Noch eine Bitte an alle:
      Es wäre schön, wenn ihr "alte" oder potentielle "VIP-DK"-Interessenten auf diesen Aufruf aufmerksam machen würdet
      Vielen Dank











      Arturus wrote:

      (Leider verwendet man hier den Begriff "VIP", den ich für völlig unangemessen halte. Die wahren VIPs in einem Stadion sind Spieler, Coaches, Helferinnen und Helfer - oder eben alle anwesenden Menschen! Aber gewiss nicht eine bestimmte Kategorie von Zuschauern, schon gar nicht gegenüber anderen Zuschauern!! Von daher meine Bitte an FUB: Lasst Euch was Besseres einfallen!)


      Universe-Club? Universe-Lounge?

      Arturus wrote:

      SUPPORTER - COMMUNITY Frankfurt Universe (SCFU)


      Warum nur VIP-DK Inhaber ? hmm
      Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten und ist für Nutzer des FF nicht geeignet.
      weil ich in diesem Bereich bei Heimspielen unterwegs bin und mir hier zutraue, ein solches 5-Jahres-Projekt "stemmen " zu können

      In der Tat ist eine SCFU für jeden Block/Stadionbereich vorstellbar und organisierbar. Es müsste halt im Vorfeld überlegt werden, was man konkret tun kann/will- und gfls das Gespräch mit der GF suchen.

      New

      Ich bin als Fan und Vereinsmitglied ziemlich irritiert, um nicht zu sagen erbost, dass die Lizenzierungskommission der FUB noch immer keine Lizenz erteilt hat.

      Ich frage mich schon, ob die handelnden Personen beim AFVD bei allem berechtigten Abwägen sich auch klarmachen, was das für einen Verein, dessen Betriebsgesellschaft - nach einem gemäß dem Insolvenzrecht rechtmäßig abgeschlossenen Insolvenzverfahren - finanziell bei Null anfangen muss, bedeutet.

      Ohne eine - erst mit der Lizenz-Erteilung gegebenen -Teilnahmegarantie am Spielbetrieb kann eine nach der Insolvenz neu startende Betriebsgesellschaft, deren Geschäft eben dieser Spielbetrieb mit allen seinen Facetten ist, überhaupt keine Einnahmen generieren. Theoretisch natürlich schon, aber praktisch nicht.

      Einnahmen aus dem jetzt endlich angelaufenen (Dauer-)Karten-Vorverkauf müssen nach der Insolvenzerfahrung in praxi gesichert bleiben, bis die Lizenz erteilt ist.

      Firmen, die ein Sponsoring in Betracht ziehen würden, haben Besseres zu tun, als über eine solche Maßnahme in dem dafür zuständigen Gremium zu beraten, solange nicht einmal klar ist, dass die Grundbedingung "Lizenz" erteilt bzw. gesichert zu erwarten ist.

      Getätigte Auslagen/Ausgaben wie eine horrende Kaution, Lizenzgebühren und noch viele andere, längst fällig gestellte(!) Gebühren seitens des Verbandes, müssen der Verein und eine seiner Einnahmemöglichkeiten enthobene FUB irgendwie stemmen . Und das bei drohendem Minus, wenn die Lizenz - horrible dictu - wider Erwarten nicht erteilt wird.

      Auch Verträge mit Spielern und Coaches schlagen spätestens ab April 19 zu Buche. Trainingsplätze müssen bezahlt werden, Ausrüstung ergänzt oder erneuert werden. Werbung, die es auch nicht zum Nulltarif gibt, muss/müsste anlaufen etc, etc.

      Ausgaben über Ausgaben - auf Hoffnung hin, dass man die Lizenz erteilt bekommen möge.

      Unfassbar, zu welchem Risiko unser Verein mit seiner Betriebsgesellschaft genötigt wird! Wenn der AFVD bzw. die Lizenzierungskommission so viele und so schwerwiegende Zweifel an FU und FUB hat, dass drei Wochen vor Saisonbeginn immer noch keine Lizenz erteilt werden kann - hätte der AFVD und die L-Kommission nicht auch eine Fürsorgepflicht einem gemeinnützigen Verein seines Verbandes gegenüber, eine Verantwortung gegenüber einem Lizenzträger? Und daher auf jeden Fall früher Bescheid geben müssen, so oder so?

      Auch wenn die Lizenz jetzt bald endlich kommt - was ich sehr erhoffe -, bleibt bei mir doch ein übler Nachgeschmack, was die Rolle des AFVD angeht, zurück.

      Post was edited 1 time, last by “Arturus” ().

      User Avatar

      Post by “Arturus” ()

      This post was deleted by the author themselves ().

      New

      Zudem könnte man auch die Sicht der anderen Teams sehen;
      Abgesehen von der Vorbereitungen & Planungen betreff des Auswärtsspiel in Ffm, wird deren Dauerkarte ebenfalls mit 7 Heimspielen gerechnet!!!
      Und der Kunde/Zuschauer zahlt dementsprechend!!!

      New

      Rätselfrage!!
      @SirFrancis

      Ist schon auch ein Gesichtspunkt. Aber dann doch einer, der eher die Fürsorge der L-Kommission für die anderen 7 GFL-Mannschaften der Süd-gruppe zeigt!

      Unsere Kaution ist m.W. ja genau deshalb "notwendig" geworden, um das Heimspiel-Ausfallrisiko der anderen sieben GFL-Teams abzusichern. 80.000 durch sieben!!

      Und warum sooooooviel, auch im Vergleich zu den Vorjahren? Das will ich mal als Rätselfrage hier einstellen.

      Glaube kaum, dass viele auf die Antwort kommen.

      Post was edited 1 time, last by “Arturus” ().

      New

      Verstehen tu ich das alles nicht.
      Manche Vereine geben an, dass sie mit etwas über 100.000 Budget über die Saison kommen müssen.
      Und Universe bürdet man 80.000 als Kaution auf.
      In der Höhe eine unverschämtheit.
      Aber Kaution ist ja bezahlt. Alle Kosten bei einem eventuellen Ausfall von Universe sind doch dann mehr als gedeckt. Wo sieht der Verband denn jetzt noch einen Grund bzw. ein Risiko die Lizenz nicht zu erteilen?

      New

      ...was immer noch an vorgeschobenen argumenten und echten prüfungen der lizenzkommission da derzeit beim verband laufen mag, der afvd schiesst sich damit auf jeden fall selbst ins knie. der german bowl ist dieses jahr in frankfurt angesetzt, nicht nur ich denke wohl so, dass ich - obwohl es endlich mal in "problemloser" reichweite wäre, darauf mit breitem grinsen verzichten würde, wenn die saison platzt. wir reden da m.e. nicht von wenigen leuten, das werden die ziemlich sicher merken. denen entfallen ja nicht nur distanzbedingt viele berliner zuschauer, sie kriegen dann auch die potentiellen frankfurter zuschauer nicht. und das besucherpotential wäre recht ordentlich, wenn man als vergleich nur unsere bestbesuchten heimspiele vor der insolvenz sieht. im falle einer lizenzverweigerung fahr ich schon aus prinzip lieber zur nfl nach london als die paar meter ins waldstadion. dann sieht dieser verband von mir kein geld mehr und die verantwortlichen machen aus ehemaligen unterstützern noch mehr gegner. letztes jahr waren wir huber noch dankbar, derzeit kippt gerade die stimmung, nicht nur bei mir.

      und den anderen teams wird ein entfall des heimspiels gegen universe ebenfalls die zuschauerstatistik und die umsätze versauen. dafür hat man zum teil jetzt schon gesorgt, auch der verband wird sein "wachstum" erst mal pausieren lassen müssen, wenn die lizenz nicht kommt. die tun jetzt schon ihr bestes für weniger besucher, weil keine karten verkauft und keine leute motiviert werden können. kurzfristige planungen sind nun mal nicht für jeden möglich. ich hab die ersten auswärtsspiele schon abgehakt, dafür hätte ich beruflich bereitschaften umplanen müssen, was jetzt nicht mehr geht...