Wir bauen ein Haus (um) für unsere Imports! 2 min warning

      Wir bauen ein Haus (um) für unsere Imports! 2 min warning

      am kommenden wochenende geht es in den endspurt. gestern waren coach k. , coach adrian u. markus vom staff bis 21.30 unterwegs und haben zeug fürs haus eingesammelt. wir haben fürs komplette we einen sprinter zur verfügung und können dann rest rest einsammeln. big al hat sich schon als fahrer angeboten. da brauchen wir noch 2 mann, die ihn unterstützen. im haus selbst werden im laufe der woche die restlichen bastelarbeiten weitgehendst abgeschlossen.
      was liegt an im haus?
      -finale küchenmontage
      -montage der gardinenleisten
      -möbel in den zimmern platzieren
      -einräumen des küchen u. wäschekrams
      -bauendreinigung
      -deko
      etc. etc.
      für jeden ist also was dabei.
      es wird noch dringend ein fähiger wasserklempner gebraucht.
      wir brauchen weiterhin noch waschmaschinen, trockner u. kühl u. gefrierschränke.
      ausserdem gehwegplatten um den weg im garten zum poolroom zu verlängern.
      und was ich sonst noch alles vergessen habe.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „walterer“ ()

      walterer schrieb:

      mindestens 6x1 weg, ansonsten haben wir vorm eingang poolroom ganz schnell ne schlammwüste. optimal wären 15m mehr, dann können wir von terasse zum pool komplett nen weg machen

      Zum verlegen der Gehwegplatten benötigt ihr auch noch Sand! Oder ist der vorhanden? Evtl. aus dem alten Sandkasten!?

      matthias_ffm schrieb:

      walterer schrieb:

      mindestens 6x1 weg, ansonsten haben wir vorm eingang poolroom ganz schnell ne schlammwüste. optimal wären 15m mehr, dann können wir von terasse zum pool komplett nen weg machen

      Zum verlegen der Gehwegplatten benötigt ihr auch noch Sand! Oder ist der vorhanden? Evtl. aus dem alten Sandkasten!?


      Sand ist vorhanden. Hat noch jemand Kies und Split? Und eventuell einen Stampfer?
      mit h, unglaublich!!! ich verklag den auf 500000. PEEEEEEEEEPPEL!!!!!!!!!!!
      alle, die heute vor ort sowie für uns unterwegs waren, good job. vielen, vielen dank!
      ( morgen ab 9.00 gehts übrigens weiter)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „walterer“ ()

      Ich sag dir das nur ungern Walter, aber auf der Univeres HP wirst du auch mit h geschrieben. Daran habe ich mich am Anfang, als ich mir genau diese Frage stellte, orientiert. Deswegen habe ich dich dann wohl die letzte Zeit auch immer falsch geschrieben... ^^


      Und dann nochmal zum Haus. Ich bin gestern den Tag über rum gefahren und habe Möbelspenden eingesammelt und hatte dabei tatkräftige Unterstützung (Danke an Thorsten und Kevin!).
      Als wir vormittags gegen 10:30 los sind, war schon ein gutes Dutzend Helfer in Form vom Office Personal, Coaches, Spielern, Staff und anderen Freiwilligen vor Ort und die Flure standen voller Möbel und es herrschte ein wenig Chaos. Dann ging es los zu einer Tour die uns nach einem Start im frankfurter Westen, nach Rüsselsheim, Maintal und schließlich Oberursel führte. Dabei spendeten treue Universe Anhänger und ihre Familien, aber auch zwei neutrale Haushalte Schränke, Betten, Stühle, Kühl- und Eisschränke, Fahhrräder oder Tische. Gegen 18 Uhr waren wir dann mit einem bis unters Dach beladenden Sprinter zurück. Bis dahin hatten die anderen wohl ganze Arbeit geleistet, denn das Chaos des Morgens war weitestgehend verschwunden und die meisten Zimmer waren mit Bett, Schreibtisch und Schrank bestückt und im Prinzip bezugsbereit. Nicht nur das, auch die Badezimmer, Küchen und die Terrasse (mit Stühlen, Bänken, Tischen und sponsor gespendetem Grillgerät) waren weitgehend eingerichtet und es wurde überwiegend an den Details gewerkelt.

      Soweit ich das überblicke muss damit heute noch das aufgebaut und fertiggestellt werden, was wir gesternabend geliefert haben und den Räumen noch der sprichwörtliche Feinschliff verliehen werden. Also Gardinen anbringen, Sockelleisten befestigen, Schränke rücken und den Pool-besprechungsraum einrichten. Zusätzlich dazu, natürlich noch die Endreinigung. Für kurz entschlossene ist im Helferteam also sicherlich noch Platz und ausserdem braucht man für fast alle anstehenden Tätigkeiten keine handwerklichen Vorkenntnisse.

      Ab morgen kommen dann die zukünftigen Bewohner in Frankfurt an...
      Dem obigen Bericht von Big_Al über den gestrigen Samstag ist nur wenig hinzuzufügen. Auch ich war beeindruckt über den Fortschritt, der im Verlauf von nur einem Tag erzielt wurde: Am Morgen konnte ich mir beim Blick in die einzelnen Zimmer beim besten Willen nicht vorstellen, daß hier bereits zwei Tage später Bewohner einziehen könnten. Am Abend sah das in den meisten Räumen dagegen ganz anders aus.

      Ansonsten ist aus meiner Sicht noch die besondere Stimmung vor Ort hervorzuheben, die geprägt war vom freundlichen und respektvollen Umgang untereinander. Das Engagement und die Motivation jedes einzelnen waren deutlich zu spüren. Jedem Mitstreiter, egal in welcher Rolle, wurde auf Augenhöhe begegnet. Wenn ich also beispielsweise zu zweit einen Schrank von A nach B trage, spielt es keine Rolle, ob die andere Seite des Schranks von einem anderen Fan, einem Spieler, einem Coach oder jemandem aus dem Office getragen wird. Jeder packt einfach an und man unterstützt sich gegenseitig völlig unabhängig von der eigenen Rolle. Das ist für mich "Purple Family" und zeigt, daß wir auch in Zukunft noch viel bewegen können.