Sebastian Gauthier wird ein „Man in Purple“

    • [Presse Samsung Universe Frankfurt]

      Sebastian Gauthier wird ein „Man in Purple“

      Schwedischer Saftey kommt von den Örebrö Black Knights

      Die Defense von Samsung Frankfurt Universe nimmt immer weiter Formen an. Wieder sind die „Men in Purple“ dabei in der schwedischen Superserien fündig geworden. Nach Markus Persson kommt mit dem gebürtigen Amerikaner Sebastian Gauthier ein weiterer schwedischer Nationalspieler an den Main. Der 26-jährige Gauthier, der seit seinem siebten Lebensjahr mit seiner Familie in Schweden lebt, kommt von den Örebrö Black Knights und wird die Position des Safety in der Defense von Thomas Kösling bekleiden. Sebastian Gauthier durchlief alle schwedischen Juniorennationalteams und erhielt dabei diverse persönliche Auszeichnungen. Schließlich lief er sogar als Starter für das Nationalteam der Schweden bei der EM 2014 auf. Als großer Fussballfan wird man ihn kommende Saison sicher auch öfter in den Bundesliga-Stadien antreffen. Seine große Leidenschaft jedoch gilt uneingeschränkt dem ledernen Ei, was wohl in der Familie liegen muss. Auch seine beiden Brüder Spielen in Schweden hochklassig American Football.

      Mit uns hat Sebastian über seine Vorfreude auf die kommende Saison gesprochen und wirft mit uns bereits einen Blick voraus auf seine ehrgeizigen Ziele:
      „Es gab Interesse von einigen namenhaften europäischen Clubs. Aber mich hat von Beginn an nur die Anfrage von Samsung Frankfurt Universe interessiert. Die Geschichte des Clubs, die Defense von „Coach K“ und die verrückten lila Fans waren der Hauptgrund für meine Entscheidung. Es wird schon eine Umstellung von der schwedischen Liga auf die GFL, aber ich bin bereit dafür viele Titel mit meinem Team zu gewinnen. Es ist einfach geil für die vielleicht beste Defense in Europa spielen zu dürfen und das wollen wir den Fans und dem Gegner jede Woche zeigen!“

      Välkommen till Frankfurt, Sebastian!