FAZ News - "Frankfurt Universe hat offenbar schwere wirtschaftliche Sorgen." (25.10.2017)

    Neu

    Für alle, die nicht auf facebook sind:

    Interview mit Universe-DC Thomas Kösling

    Thomas Kösling, langjähriger Defense-Coordinator von Frankfurt Universe, bleibt auch 2019 den „Men In Purple“ treu. In unserem Interview gibt er einen Ausblick auf die kommende Saison und den aktuellen Stand der Dinge im Bereich des Recruitings, für das er auch in diesem Jahr verantwortlich zeichnet.

    FU: Hallo Coach, wie laufen die Saisonvorbereitungen?

    TK: Die Vorbereitungen laufen den Umständen entsprechend gut. Natürlich ist die augenblickliche Situation mit dem noch laufenden Insolvenzverfahren der Betriebsgesellschaft eine Herausforderung. Wir sind aber guter Dinge, dass dieses sehr bald zum Abschluss gebracht werden kann.

    Des Weiteren befinden wir uns im Moment, wie alle anderen Vereine, noch im Lizenzierungsverfahren für die kommende Saison. Dass wir da aufgrund der Insolvenz der Betriebsgesellschaft besonders geprüft werden, ist klar und auch verständlich.

    Ich weiß aber, dass die Verantwortlichen intensiv an allen notwendigen Voraussetzungen arbeiten. Deshalb bin ich sehr optimistisch, dass wir auch 2019 ein schönes Footballjahr in Frankfurt erleben werden.

    Ganz klar ist, dass die Ereignisse des letzten Jahres auch Folgen für die Planung der Saison 2019 haben. Es wird in jedem Bereich Einsparungen geben, was auch völlig richtig und notwendig ist.

    Das Wichtigste ist, eine Saison ohne große Nebengeräusche zu spielen und Ruhe in unseren Verein zu bekommen. Die Voraussetzungen dafür wurden meiner Meinung nach geschaffen.

    Für die sportliche Planung der Saison 2019 selbst gab es schon mehrere Meetings der Coaches und selbstverständlich haben wir schon sehr viele Gespräche mit unseren Spielern geführt.

    FU: Einige Spieler werden in der kommenden Saison nicht mehr für Universe antreten und haben sich zum Teil anderen Vereinen angeschlossen. Wie gehst Du mit den schon bekannten Abgängen um?

    TK: Wir wussten über die meisten Abgänge frühzeitig Bescheid und von daher sind wir nicht überrascht oder unvorbereitet.

    Natürlich ist es immer schade wenn Spieler, mit denen man in den letzten Jahren so eng zusammengearbeitet hat, den Verein verlassen. Aber das wird es jedes Jahr geben und das ist absolut nicht ungewöhnlich. Die Gründe dafür sind unterschiedlich, z. B. Job, Familie oder auch gesundheitliche Aspekte.

    Man muss verstehen, dass Football ein sehr zeitintensiver Sport ist, den man nicht einfach nebenbei ausüben kann. Gerade nicht auf dem Niveau, auf dem wir uns in den letzten Jahren bewegt haben. Wir trainieren dreimal die Woche, während der Playoffs oder vor Top-Spielen sogar vier- bis fünfmal.

    Der Großteil der Spieler hat daneben ganz normale Jobs und selbstverständlich auch noch ein Privatleben. Da ist es manchmal sehr schwer, alles irgendwie unter einen Hut zu bringen.

    Auf der anderen Seite macht eine gewisse Fluktuation die Aufgabe der Kaderplanung spannend und stellt jedes Jahr eine gewisse Herausforderung dar.

    FU: Kannst Du schon einen kleinen Einblick in den Kader für die kommende Saison geben?

    TK: Ich kann die Fans schon mal beruhigen. Auch wenn wir uns im Moment mit öffentlichen Bekundungen zurückhalten bedeutet das nicht, dass die Mannschaft auseinanderfällt. Ganz im Gegenteil. Wir haben uns hier in den letzten Jahren sportlich etwas wirklich Gutes erarbeitet. Die Spieler schätzen die Fans, das Stadion und auch die Art und Weise, wie wir mit ihnen arbeiten. Wir haben gemeinsam viel erreicht und ich weiß, dass jeder Spieler, der hier gespielt hat oder noch spielt, Frankfurt als eine besondere Zeit beschreibt.
    Viele Spieler haben deshalb weiterhin Lust für Universe zu spielen und die Fans können sich auf viele bekannte Gesichter freuen.

    Wir planen übrigens auch auf alle Fälle wieder ein Fan-Meeting, bei dem wir die Mannschaft 2019 den Fans genauer vorstellen. Das hat letztes Jahr großen Spaß gemacht und darauf können sich die Fans schon freuen.

    FU: Wie läuft die Saisonvorbereitung ab?

    TK: Im Januar hat unser positionsbezogenes Hallentraining begonnen. Dann werden wir im Februar und Anfang März drei bis vier Mini-Camps absolvieren und am 19. März geht es dann mit dem offiziellen Training los. Mitte April folgt ein Trainingslager in Frankfurt und Anfang Mai ist dann das erste Heimspiel gegen München terminiert.

    FU: Mit welchem Trainer-Team wird Frankfurt Universe im nächsten Jahr an den Start gehen?

    TK: Mit Florian Bambuch und Marc Spear sind ja schon zwei Abgänge bekannt. Beide werden wir vermissen, aber die Chance Offense-Coordinator in Bad Homburg zu werden oder Assistant-HC in Marburg, sind gute Gelegenheiten den nächsten Schritt in der Entwicklung zu machen. Es zeigt auf der anderen Seite ja auch, dass unsere Arbeit hier in Frankfurt gewürdigt wird. Ich wünsche Flo und Marc nur das Beste. Ansonsten sind keine größeren Veränderungen geplant, wir werden aber in naher Zukunft noch ein paar Zugänge für den Coaching-Staff präsentieren können und sind somit auch in diesem Bereich wieder sehr gut für die Saison aufgestellt.

    FU: Abschließend eine Frage zur Gesamtsituation der GFL: Wie siehst Du die momentane Entwicklung der Liga, gerade die Nord-Teams rüsten ja mächtig auf?!

    TK: Man könnte fast den Eindruck bekommen, dem Norden hat die German Bowl-Version mit zwei Süd-Teams nicht so gepasst (lacht). Aber Spaß beiseite:
    Ich verfolge diese Entwicklung sehr interessiert und finde sie auch gut. Vor allem, weil nicht nur die etablierten Powerhäuser wie Braunschweig, Dresden oder Berlin aufrüsten, sondern mit Potsdam und Hildesheim vorneweg, aber auch mit Köln, ein paar weitere Teams mit guten Verpflichtungen aufhorchen lassen. Gerade Potsdam macht einen sehr guten Eindruck. Sie haben eine sehr gute Struktur in ihrem Kader und können bestimmt für etwas Furore sorgen.

    Das Leistungsniveau innerhalb der GFL wird sich definitiv weiter angleichen und für viele interessante und knappe Spiele sorgen, was der Entwicklung des Sports in Deutschland und der Liga an sich gut tun wird.

    Ich freue mich jedenfalls auf die neue Saison und bin auch gespannt, wie der Süden reagiert und wie sich die Teams sich in den nächsten Wochen noch entwickeln.

    FU: Vielen Dank für das Interview, Coach!
    Bilder
    • 50418349_10156210464693865_8106975333565071360_o.jpg

      121,28 kB, 1.600×960, 7 mal angesehen

    Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Uwe“ ()

    Neu

    Na, das macht doch Mut.

    Dennoch würde ich in den kommenden fünf Wochen gerne folgende Headlines lesen:

    Die Lizenz wurde erteilt
    Insolvenzverfahren erfolgreich abgeschlossen
    Neuer Hauptsponsor ist...
    Top Neuzugänge bei Universe
    Der DK Verkauf hat begonnen

    Neu

    Mal ein anderes Thema... Nächste Saison kann man wohl von einer Preiserhöhung der Tickets ausgehen, oder?

    Ich sehe das kritisch, einfach deshalb weil ich für den Block C nicht mehr als 55€ zahlen würde. Ich bekomme als nicht VIP-Gast noch nicht mal einen Getränkestand im Block sondern muss durch die anderen Blöcke laufen (sozusagen Besucher zweiter Klasse).

    Ich weiß das die Gastronomie nicht in den Händen der FUB lag, mir ist das aber als Konsument vollkommen egal wer dafür verantwortlich ist.
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

    Neu

    gausi schrieb:

    Nächste Saison oder diese Saison 2019....
    naja nicht böse gemeint aber warum sollten die Tickets teurer werden....


    Ich meine die Saison 2019. Warum die Tickets teurer werden sollten? Weil irgendwie Geld in die Kasse gespült werden muss. Ich gehe nicht davon aus, das wir für die Saison 2019 mehr Besucher verzeichnen als 2018 (falls doch, nur wenige mehr).
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten

    Neu

    Flo schrieb:

    gausi schrieb:

    Nächste Saison oder diese Saison 2019....
    naja nicht böse gemeint aber warum sollten die Tickets teurer werden....


    Ich meine die Saison 2019. Warum die Tickets teurer werden sollten? Weil irgendwie Geld in die Kasse gespült werden muss. Ich gehe nicht davon aus, das wir für die Saison 2019 mehr Besucher verzeichnen als 2018 (falls doch, nur wenige mehr).

    Wir haben schon die teuersten Preise in der GFL! Wie willst du den Leuten vor allem nach der letzten Saison noch Preiserhöhungen verkaufen? Nee das kommt 100 Prozent nicht!

    Neu

    Flo schrieb:

    Weil irgendwie Geld in die Kasse gespült werden muss. Ich gehe nicht davon aus, das wir für die Saison 2019 mehr Besucher verzeichnen als 2018

    ...ich würde davon abraten, teurer zu werden. wenn die preise erhöht werden, dann wird in der summe m.e. sogar weniger in die kasse kommen, weil noch weniger leute kommen werden. das dilemma der neuen führung wird es sein, die attraktivität für besucher zu erhöhen (was sogar am ehesten mit einer preissenkung ginge), ohne die geplanten einnahmen aus ticketverkäufen zu verfehlen. keine angenehme aufgabe...

    Neu

    Da hast du recht Karl. Preise erhöhen wird der Universe den Todesstoss geben. Mehr Geldeinnahmen müssen durch Sponsoren erzielt werden sonst haben wir bald nur noch 500 Hardcore Fans und das war es dann. Wenn wir in der PSD Bank Arena und zumindestens Zweitklassig bleiben wollen, dann geht das nur wenn wir unsere Fans wieder gewinnen können.

    Neu

    Ich glaube schon das da noch einige davon eisern zur Universe stehen. Es hängt aber viel von den kommenden Entscheidungen ab, ob es dann noch weniger werden, oder ob wir uns langsam erholen. Wir brauchen 2000 + Fans pro Spiel damit es sich tragen kann. Die fehlen uns aber momentan. Ich bin gespannt und hoffe auf einen positiven Ausgang für unsere Universe.

    Neu

    es ist nicht geplant teurer zu werden.
    im gegenteil!
    auch soll familienblock attraktiver werden.
    aber eins nach dem anderen.
    es ist einiges in vorbereitung um auch das drumrum wieder zu einem highlight zu machen.
    da wirds richtige kracher geben.
    UND NEIN, WIR MACHEN NICHT WEITER WIE BISHER! ES KOSTET UNS KEINEN CENT!
    alle baustellen sind in bearbeitung.
    ich machs mal wie letztes jahr.
    wir werden eine komplette saison gfl1 am bornheimer hang spielen, und das mit einem kader der mit sicherheit nicht abgeschlachtet wird. minimalziel playoffs, und dann mal sehen.

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „walterer“ ()

    Neu

    OWL schrieb:

    Ich glaube nicht, das es noch 500 Hardcore Fans sind.

    ...dann glaub ichs einfach mal für dich mit. es sind m.e. immer noch deutlich mehr.
    auch das rückgewinnen vieler der verlorenen zuschauer ist möglich. endgültig abgewandt haben sich wohl die wenigsten. die anderen zurückzuholen klappt aber nur über etwas zeit, viel "richtiges" (seriöses) verhalten und halbwegs attraktive preise bei ansprechender spielqualität. wird nicht einfach, ist aber machbar. und der anfang dazu ist m.e. gemacht...

    Neu

    Das hoffe ich. Ohne konkurrenzfähigen Kader (muss nicht immer gewinnen), der PSD Arena und etwas Schnickschnack außenrum werden wir das Publikum in der benötigten Zahl nicht erreichen und das wäre der endgültige Tod.

    Ich glaube aber, dass wir dieses Jahr die Auferstehung des Phönix Universe erleben werden.

    Neu

    walterer schrieb:

    es ist nicht geplant teurer zu werden.
    im gegenteil!
    auch soll familienblock attraktiver werden.
    aber eins nach dem anderen.
    es ist einiges in vorbereitung um auch das drumrum wieder zu einem highlight zu machen.
    da wirds richtige kracher geben.
    UND NEIN, WIR MACHEN NICHT WEITER WIE BISHER! ES KOSTET UNS KEINEN CENT!
    alle baustellen sind in bearbeitung.
    ich machs mal wie letztes jahr.
    wir werden eine komplette saison gfl1 am bornheimer hang spielen, und das mit einem kader der mit sicherheit nicht abgeschlachtet wird. minimalziel playoffs, und dann mal sehen.


    So sehr ich das auch gerne möchte, so werde ich deinen Beitrag inhaltlich ignorieren (falls es doch nicht klappt) aber mir merken das es nicht schlechter wird als letzte Saison (was mir ausreicht). Danke für die Info! :saint:
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten