FAZ News - "Frankfurt Universe hat offenbar schwere wirtschaftliche Sorgen." (25.10.2017)

    Neu

    Hier mal eine gute Nachricht, mit freundlicher Genehmigung von Markus Grahn:

    "Hallo Rolf, ich bedanke mich bei dir. Seitdem du in irgendeinem Forum meinen Text gepostet hast kommt Bewegung in meine Angelegenheiten der Altersvorsorge. Die Freigabe wird zeitnah erteilt so dass ich den Vertrag übernehmen kann.
    Es wird also nicht meine Arbeit oder ich als Person respektiert, viel mehr ist das eine Reaktion auf dieses Posting. So funktioniert die Welt heutzutage, eigentlich schade aber gut das ich zu meinem Recht komme. Rechtliche
    Schritte und aktive Öffenlichkeitsarbeit in solchen Fällen führen doch zum Ziel.
    Danke auch an alle die sich wohl an der Diskussion beteiligt haben und das Thema dadurch vorangetrieben haben.

    Gruß Markus Grahn

    „Wir stehen alle auf den Schultern derer die vor uns da waren.“ "

    Neu

    Schön, dass Coach Grahn sein Geld erhalten hat, aber mein Mitleid gilt momentan eher der Familie Caler. Der Mann steht doch vor dem Nichts. Mit Familie umgezogen und sich hier niedergelassen, im Vertrauen, dass er mit der Universe eine neue Heimat gefunden hat. Jetzt wird er einfach auf die Straße gesetzt und weiß nicht, wie und - wenn überhaupt - ob es dann mit ihm weiter geht. Ich bin mal gespannt, ob er auf die Universe wartet oder beim ersten Angebot weg ist. Verübeln könnte man es ihm nicht.

    Was Coach Kösling angeht, so würde mich ein Weggang noch mehr treffen als vom Headcoach, da ich seine Arbeit und Vereinsverbundenheit sehr schätze. Ich denke aber mal, ohne ihn und sein familiäres Umfeld zu kennen, dass er zumindest finanziell als Beamter (hat er nicht einen Hauptberuf bei der Polizei oder so) nicht so auf andere Aufgaben angewiesen ist, wie unser Headcoach.

    Einzig um Herrn Schwarzer tut es mir nicht leid. Schließlich hat er das alles angerichtet.

    Neu

    thorroth schrieb:

    Schön, dass Coach Grahn sein Geld erhalten hat, aber mein Mitleid gilt momentan eher der Familie Caler. Der Mann steht doch vor dem Nichts. Mit Familie umgezogen und sich hier niedergelassen, im Vertrauen, dass er mit der Universe eine neue Heimat gefunden hat. Jetzt wird er einfach auf die Straße gesetzt und weiß nicht, wie und - wenn überhaupt - ob es dann mit ihm weiter geht. Ich bin mal gespannt, ob er auf die Universe wartet oder beim ersten Angebot weg ist. Verübeln könnte man es ihm nicht.

    Was Coach Kösling angeht, so würde mich ein Weggang noch mehr treffen als vom Headcoach, da ich seine Arbeit und Vereinsverbundenheit sehr schätze. Ich denke aber mal, ohne ihn und sein familiäres Umfeld zu kennen, dass er zumindest finanziell als Beamter (hat er nicht einen Hauptberuf bei der Polizei oder so) nicht so auf andere Aufgaben angewiesen ist, wie unser Headcoach.

    Einzig um Herrn Schwarzer tut es mir nicht leid. Schließlich hat er das alles angerichtet.


    In einem Zeitungsartikel wurde gesagt das er auch so hier hin gezogen wäre. Auch ohne die Universe. Von daher...
    Dieser Beitrag kann Spuren von Ironie oder Sarkasmus enthalten