FAZ News - "Frankfurt Universe hat offenbar schwere wirtschaftliche Sorgen." (25.10.2017)

    Naja, aber es wird nicht davon berichtet, dass Universe für diese Saison noch überhaupt nicht bezahlt hätte, was die Gerüchteküche so alles behauptet hat.
    In diesem Bericht sind jetzt Rückstände von über 100.000 € benannt, und die sollen erst im Spätsommer fällig gewesen sein. Spätsommer kann auch heißen September.
    Ich denke, es wird wirklich noch eine nicht bezahlte Rechnung geben, aber wie hoch die ist und wann die Fälligkeit war, fällt alles in den Bereich der Spekulationen.

    Zudem steht für mich nicht fest, warum die Rechnung nicht bezahlt wurde und auf Grund welchen Vertrages die Geschäftsführung von Universe nichts zu diesem Thema sagen darf. Eins steht für mich fest, die Universe hat in dieser Angelegenheit weniger Zeitdruck als der FSV. Ich kann mir vorstellen, dass der enorme Druck der auf dem FSV liegt, für die Universe bei den Verhandlungen für die nächste Saison nicht von Nachteil ist.

    Vielleicht habe ich auch gerade nur zu viel Phantasie.
    Was der Görner sagt/schreibt, ist das Eine, was der Realität entspricht, möglicherweise etwas ganz Anderes.

    Gerade der FSV hat in der Vergangenheit nachhaltig bewiesen, dass Seriösität und wirtschaftliches Handeln nicht unbedingt zu seinen Kernkompetenzen gehört. Vom Sportlichen mal ganz abgesehen. Zwischen den Zeilen kann man gut herauslesen, dass mal wieder andere an der Misere des FSV schuld sein sollen. Möglicherweise ein Ablenkungsmanöver, aber auch das wäre nichts Neues.

    Stimmt die von Görner kolportierte Zahl überhaupt? Und gibt es einen nachvollziehbaren Grund, warum die FUB noch nicht gezahlt hat? Wer sagt denn, dass das mit Zahlungsschwierigkeiten bei der FUB gleichzusetzen ist? Ich könnte mir auch sehr vernünftige Gründe vorstellen, die Zahlung zurückzuhalten und zwar völlig unabhängig davon, ob man liquide ist oder nicht.

    Nur Herr Görner scheint es nötig zu haben, mit (nicht belegten) Forderungen an die Presse und damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Dass die FUB sich auf dieses Spielchen nicht einlässt, spricht für deren Seriösität und gebotenen Gelassenheit. Nur ganz selten hat der Recht, der am lautesten schreit.
    Der Artikel sagt nur, dass etwas in Rechnung gestellt wurde, was noch nicht bezahlt wurde. Es ist nicht von Zahlungsverzug die Rede, oder ob es Einwendungen gegen die Rechnung gab. Kann auch sein dass der FSV den Vertrag nicht erfüllt hat und es von der FUB moniert wurde, oder das dass Zahlungsziel noch nicht erreicht ist.

    Da keiner von uns Einblick in die Bücher hat, sind alles nur Spekulationen. Es werden mal wieder tüchtig Gerüchte gestreut, aber wirklich konkret hat sich niemand geäußert.
    Kann mir gut vorstellen, dass das nicht mehr vorhandene Wlan ein Grund für einen Einspruch gegen die Forderungen wäre...
    Schließlich konnte man deshalb keinen Stream anbieten. Wodurch auch kein Geld in die FUB-Kassen geflossen ist.
    Ist aber nur reine Spekulation! Wie so vieles hier...
    Wir werden wahrscheinlich auch nie die wahren Gründe erfahren. Hauptsache, man einigt sich!
    Naja... Natürlich zieht man eine Klage in Erwägung, wer würde freiwillig auf vertraglich zugesicherte Zahlungen verzichten? Und es ist ja nicht so als wäre Herr Görner in einer finanziell so rosigen Lage, dass er sich Großzügigkeit gegenüber den "netten Footballern von nebenan" leisten kann.
    Der FSV hat mehr Druck als Universe und muss daher auch mehr reden, um die lauten Zweifler klein halten zu können... Sich professionell verhalten ist immer auch eine Frage dessen, in wie weit die aktuelle Situation das so zulässt...
    Und um meinen Ruf weg vom Demagogen, hin zum Strategen voranzutreiben bemühe ich dazu Clausewitz: Angriff ist manchnmal die beste Verteidigung... ;)

    Neuer Artikel: op-online.de/sport/lokalsport/…ss-viel-geld-9366926.html

    Im Universe-Umfeld ist die Rede davon, das man mit dem FSV andere Zahlungsziele vereinbart habe, aber bereit sei, im Dezember, nach dem Beginn des Dauerkartenvorverkaufs für die neue Saison, eine Art Vorschuss zu zahlen.

    Ich gehe mal nicht davon aus, dass man sich für diese Aussage hier im Forum bedient hat, von daher deute ich das jetzt mal so, dass es ggf. wirklich Absprachen gibt und deute es bis jemand betroffenes öffentlich von Verzug spricht weiterhin als geplant späte Zahlung.

    Beim Stammverein AFC Frankfurt Universe, dem die FUB zu 100 Prozent gehört, gibt man sich bedeckt. Präsident Klaus Rehm sagte nur, dass er nichts sagen kann: „Wir sind zwar Besitzer der FUB, diese hat aber einen haftenden Geschäftsführer.“ Dabei wirkt Rehm relativ gelassen.

    Das ist das was mich aktuell viel mehr stört und was mich auch nochmal auf meine Sichtweise aus dem Grahn Thread pochen lässt... Wer hat die Verträge mit Mämpel gemacht? Ich glaube das war nicht Blacky? Der Trägt nun nur die Altlasten und wird am Nasenring durch die Manege geführt... Zumindest an dieser Stelle verhält sich der Verein aus meiner Sicht eher wie eine GmbH.

    Ich verstehe, dass man die Unterschiede betont und damit die Zuständigkeiten absteckt, aber sich der eigenen Vergangenheit bewusst zu sein und die Konsequenzen für sein Handeln - auch öffentlich - zu tragen gehört meiner Meinung nach zu einem guten Stil, gerade im Bereich der Wohltätigkeit bzw. Gemeinnützigkeit... hmm
    Erstmal sehr gut zusammen gefasst Big_Al. Großer Like. Da sind wir wieder mal bei meinem Lieblingsthema Herr Rehm. Ich hätte den schon längst in die Wüste geschickt, aber er konnte sich ja immer wieder halten, dank der Mitglieder. Ich erinnere nur an vor 2 Jahren, was da allles ablief. Wie war das da mit den neuen Schlegel und noch 2 Ex Spieler, die angeblich eingebunden werden sollten. Scheinbar lernt der Verein und die Mitglieder ja nichts draus und im nächsten jahr haben wir wieder das selbe Thema.
    Ist grad ein wenig off-Topic, gehört aber auch in diesen Thread:

    Das Verfahren morgen, wurde wegen Krankheit der zuständigen Richterin abgesagt.

    Ich habe darum gebeten mich zu informieren, wenn der neue Termin bekannt wird. So wie ich solche Verfahren kennen gelernt habe, wird der Termin dann vermutlich im ersten Quartal 2018 neu angesetzt.
    Ja das werden in der Regel ca. 6 Wochen, dann ist Weihnachten und Neujahr, von daher vermute ich auch das es erst im neuen Jahr losgeht. Ist natürlich für die Planung ungünstig wenn noch Forderungen im Raum stehen, da muss die GmbH für den Jahresabschluss Rückstellungen bilden.
    mag ja alles sein, aber solange nicht geklärt ist, was sache ist, werden sich viele keine dk kaufen. und das schadet signifikant, denn das ist genau das geld, das im saisonvorfeld gebraucht wird...
    Also grundlegend denke ich nicht, dass dieses Verfahren existenzbedrohend ist, die Zahlen die im Raum stehen können fast nicht real sein. Ich würde den Streitwert irgendwo im mittleren bis hohen fünstelligen Bereich vermuten. Andererseits hätte man glaub ich auch die Bekanntgabe der QB Verpflichtung anders getimed und aufgezogen.

    Was die DK angeht befürchte ich das allerdings auch. Wenn ich aber mit meinen 160€ dazu beitragen kann, dass alles in geordneten Bahnen läuft ist es mir das Risiko Wert.
    .....tief durchatmen....auch für den dk Verkauf gibt es doch immer ein Zeitfenster und die spieltermine stehen bislang(wie immer) erst grob fest....hatte ja schon geschrieben dass es dieses Jahr zu Weihnachten noch keine dk wohl geben wird(heißt aber nicht dass wir unsere Plätze nicht nehmen....)