Glückwunsch Schwäbisch Hall Unicorns

    • Presse Forum

      Karl schrieb:

      ...jup. meinen ehrlichen glückwunsch.
      aber sind wir mal ehrlich: ein großer anteil davon geht auf den hc der lions. der hat die siegpunkte durch ein komplett vergeigtes time management verschenkt


      HC + Kicker. Drei verschossene Fieldgoals, wenn ich richtig mitgezählt habe, sowie ein misslungener Extarpunkt und alleine letzterer hätte das Spiel offen gehalten.

      Für Universe bleibt festzuhalten: Beide sind in Reichweite. 2018 werde die Karten neu gemischt! :saint:
      Da kann man sich nur anschliessen, Glückwünsche nach Schwaben! Das Team das sich besser von allen äusseren Einflüssen hat frei machen können wurde verdient deutscher Meister. Ein guter Tag für die gesamte GFL Süd. Fraglich für mich nur die MVP Entscheidung.

      Und irgendwie kann ich mich auch dem Gedanken nicht gänzlich erwehren, dass das geänderte Bedrohungsszenario im Süden ohne Anteil an der starken Defenseleistung der Haller im Finale war...

      Big_Al schrieb:

      Fraglich für mich nur die MVP Entscheidung.


      die fand ich wiederum durchaus verdient. die auszeichnung hat der m.e. beste spieler des finales bekommen. solide leistung, auch wenn er verloren hat.
      oder wolltest du dort lieber einen qb sehen, der zwar gewonnen hat, aber im finale nur 2 tds und dafür aber 5 oder 6 ints geworfen hat?

      Karl schrieb:

      Big_Al schrieb:

      Fraglich für mich nur die MVP Entscheidung.


      die fand ich wiederum durchaus verdient. die auszeichnung hat der m.e. beste spieler des finales bekommen. solide leistung, auch wenn er verloren hat.
      oder wolltest du dort lieber einen qb sehen, der zwar gewonnen hat, aber im finale nur 2 tds und dafür aber 5 oder 6 ints geworfen hat?


      Das Spiel war doch eine richtige Defense-Schlacht, da wäre es doch logisch, wenn auch ein Defense-Spieler der MVP wird.
      Ich will McCants in keinster Form die persöliche Leistung absprechen ich bin aber der Ansicht, dass am Samstag zwei Spieler auf dem Platz standen die eine bessere Leistung gebracht haben und in besonderer Weise Sieggaranten für die Unicorns waren. Und das sind Devin Benton und Nick Alfieri.

      Zum einen - nenn mich ruhig traditionalistisch - bin ich ein Fan davon, dass der MVP aus den Reihen des stärksten Mannschaftsteils eines Spieles kommt. Ich glaube, dass das in diesem Spiel die Unicorns D war, stellt niemand in Abrede.
      Zum anderen fand ich, dass das Laufspiel der Lions viel zu eindimensional war, als das man es mit einem MVP Preis belohnen sollte. Schon gegen uns im Halbfinale war Johnson deutlich effizienter als McCants und die Haller mit ihrer bärenstarken Front Seven hätte man klüger angehen können als mit Runs mitten in die Mauer für im Schnitt vier yds... So kommen am Ende bei 38 Versuchen auch (sehr beeindruckende) 160yds und zwei TD zusammen, aber die Persönliche Leistung ist dann eher die Kondition eines Pferdes zu haben. Das kann man sicherlich auch eine beachtenswerte Leistung nennen, doch finde ich es einfach schöner wenn MVP trophys für smartes Spiel vergeben werden.

      QB`s als MVP ist immer eine Wahl mit der man es sich sehr einfach macht. In diesem Spiel auf beiden Seiten aber sicherlich fehl am Platze... ;)

      Was die Unicorns von Bentons Leistung halten, sieht man auch hier (so ab 04:10 beim Video "Unicorns 2017 GFL1 Champion" wenn man ein gutes Stückchen runter scrollt - geht ohne auf FB angemeldet zu sein):
      facebook.com/ThePodyum/

      Abseits der MVP Frage noch etwas Berichterstattung über das Spiel:
      meinsportradio.de/2017/10/09/unicorns-entthronen-lions/