Roster 2018 Zu- und Abgänge

      So, ich gebe jetzt auch mal meine paar Cent dazu.
      auf der einen Seite wird natürlich bis zu einem bestimmten Grad geklüngelt. Dafür kennen sich alle Beteiligten zu lange. ABER (und man beachte das) es wurde auch seit dem letzten Mal dazugelernt.
      Min erster Linie sollte und (nennt mich ruhig naiv) steht auch der Erfolg der Universe. Und daran werden alle Verhandlungsteile gekoppelt sein.
      Dass es so, wie es in der letzten Saison teils gelaufen ist nicht in den nächsten Jahren weitergehen kann, ist klar. Und da bleibe ich bei meiner Meinung, dass ein richtiger OC fehlt!
      Dass Grahn und Kösling ein eingespieltes gutes Team sind auch. Der einzige Punkt hier sind die Finanzen. Und da muss man Abstriche leider machen, um die GmbH finanziell auf gute Beine zu stellen.
      Wir alle können nur abwarten und Vertrauen, ob die FUB und der Coach zu einem gemeinsamen Ziel kommen.
      Ansonsten sehe ich es nicht als Endzeitkatastrophe. Irgendwann wird es eh mit Grahn, Kösling oder einem anderem enden müssen und weitergehen müssen. Wäre zwar nicht optimal, aber so ist es neunmal.

      thorroth wrote:

      War Sonny nicht zum Tryout und hat sich angeboten?
      Ob Haupert wirklich so gut ist wie ein Import, kann ich nicht sagen.


      Ja Sonny war beim Tryout. Die Frage ist, ob er auf eigene Initiative hin dort gewesen ist oder ob er eingeladen wurde!?

      Was Haupert angeht, kommt es darauf an ob du ihn mit Imports auf dem Level von Stegman (Kiel) und Sullivan (Stuttgart) vergleichst, dem von Webster (Ingolstadt) und Safron (Dresden) oder mit Leuuten wie Therriault oder McDade... Die Frage bei sowas ist aber nicht nur wo steht einer aktuell, sondern auch wo er (maximal) hinkommen kann. Aber da bin ich dann auch raus...
      ...was mich an der offensichtlich noch nicht abgeschlossenen verhandlungsrunde am meisten stört ist die tatsache, dass die weiterentwicklung der mannschaft "blockiert" ist. man gibt es zwar ungern zu, aber spieler werden hauptsächlich nach qualität und eignung für das bevorzugte system der coaches geholt. zudem denke ich schon, dass es für die entscheidung zur unterschrift einen unterschied macht, welcher coach bei einem spieler anfragen läßt...

      manche spieler haben bevorzugte coaches und andersrum. das würde schätzungsweise schon ein deutlich größerer umbruch werden, wenn der coaching staff wechselt. trotzdem muss die wirtschaftlichkeit sichergestellt werden, jeden preis kann man auch für die besten coaches nicht zahlen. man kann als fub da eigentlich nicht gewinnen, billiger werden die coaches nicht werden. man kann nur rechnen und versuchen das geringere übel zu erwischen. ich wünsche beiden seiten ein gutes händchen, eine große portion realismus und würde mich freuen, wenn es bein jetzigen staff bliebe. und das bitte möglichst schnell, damit auch möglichst schnell weiter am team für 2018 gearbeitet werden kann.
      naja es wäre aber zumindest dann die möglichkeit auch zu reden. aber ich glaube ohne entscheidung in sachen HC wirds mit spielern auch eher schlepend erst mal


      ps
      evtl ist die entscheidung in sachen HC ja schon gefallen und man tut sich nur mal wieder schwer mit der kommunikation phatgrin
      ist zumindest meine hoffnung
      Was mich auch mal interessieren würde: Hat jemand von euch nationale oder auch internationale Spieler/ Coaches von denen er/ sie denkt, dass sie etwas für uns wären? Oder vielleicht eine GFL Traumelf bzw -zeiundzwanzig oder sowas.

      Also jetzt nicht mit Joe Montana als QB oder LeVeon Bell als RB, sondern realistisch für das Jahr 2018 betrachtet.

      P.S. @Mods: Wenn ich damit den Thread sprenge, gerne verschieben!

      walterer wrote:

      kösi hat die im kopf!!!!!!

      Da bin ich mir zu 1000% sicher! Es verhält sich da aber ähnlich wie mit dem Depth Chart über das wir uns in Marburg beim Grillen unterhalten haben... Solange ich nicht auf der Mailingliste für diese Sachen stehe bleibt mir nichts anderes übrig als mit den "Leidensgenossen" hier meine eigene Diskussionrunde aufzumachen um der Marter der Ungewissheit zumindest placebomäßig entgegenzuwirken... phatgrin

      OFRaven wrote:

      ... aber DAS wäre der Hammer

      Ja, das hätte schon ne gewisse Signalwirkung und würde sich bestimmt auch auf andere (Spieler) Entscheidungen in BS auswirken. Gucken wir mal ob es sich bewahrheitet und was sich daraus entwickelt...
      Wenn Theriault wirklich aufhört, wäre das echt ein Hammer. Allerdings ist das eben der Lauf der Dinge bei den Imports. Im Prinzip verlängern die mit Europa noch etwas die Sport- und Jugendzeit. Irgendwann kommt aber der Punkt, wo man sich fragt, wohin einen das Leben führen soll und dann ist das Thema Football in Europa schnell erledigt. Diese Überlegungen macht ja auch Silas durch.

      Aus diesem Grund ist es so wichtig, einen guten deutschen Franchise-Quarterback aufzubauen.
      ...diese news deuten - übrigens möglicherweise genau wie die ausbleibenden bei unserem team - darauf hin, dass nächstes jahr die karten in der liga völlig neu gemischt sein könnten. das kann über den winter noch ziemlich spannend werden...