Roster 2018 Zu- und Abgänge

      Für mich die beste Nachricht.
      Was Thomas aus den Spielern der Defense für Leistungen "raus kitzelt" ist einzigartig. Aber nicht nur das. Wenn man die vergangene Saison mal Revue passieren lässt, dann konnte man erkennen, mit wie viel Fingerspitzengefühl und Engagement er seine Spieler motiviert hat. Er ist für Universe ein absoluter Glücksfall.
      Ich kenne Thomas seit Anfang an und bin wirklich beeindruckt, wie er es geschafft hat, nach Beendigung seiner aktiven Zeit den Weg als Coach zu bestreiten. Mit wie viel Emotion er den Sport und das Gefühl von Football auch auf seine Spieler zu übertragen.
      Glückwunsch FUB für diese Entscheidung
      Glückwunsch Coach K
      Ich freue mich schon auf die Saison 2018
      Like für die Posts von purplemom und coolcat-t - absolute Zustimmung!

      Hinzufügen möchte ich noch, daß Coach K. auch im Recruiting-Bereich einen hervorragenden Job macht. Er schafft es immer wieder, hochtalentierte Spieler im In- und Ausland zu finden und dann eben auch von einem Wechsel zu unserem Team zu überzeugen. Dabei achtet er (gerade auch bei den Imports) nicht nur auf die rein sportlichen Fähigkeiten, sondern hat zusätzlich ein sehr gutes Gespür dafür entwickelt, ob ein bestimmter Charakter in unser Team paßt oder eben nicht. Denn zum einen ist nicht jeder gute Football-Spieler dazu geboren, als Import in einem anderen Land zu leben und zu spielen und zum anderen ergibt eine Ansammlung guter Spieler gerade im komplexen Teamsport American Football noch lange nicht automatisch auch ein starkes Team.
      Ja, er ist Kölner. Ich denke auch, dass das so zu deuten ist. Wollen wir mal hoffen, dass er unseren anderen O-Liner aus der Ecke nicht auch davon überzeugt nach Köln zu wechseln...
      Die Frage ist, ob es nur die Sache mit dem Heimatbezug ist. Köln ist ja nicht besonders weit von Frankfurt entfernt.Warum wechseln er von einer Mannschaft, wo er den German Bowl gewinnen kann zu einer Mannschaft, die maximal Platz 4 schaffen kann. Mit Potsdam nächstes Jahr wahrscheinlich noch ein Konkurent mehr im Norden. Ich mache mir mehr Sorgen, das wir noch immer keinen Trainer bekannt gegeben haben. Wie war das Statement nach der Beendigung mit Grahn danach und vor den gewissen Presseberichte. Bis Ende Oktober sollte es doch schon fest stehen. Und ich war mir eigentlich auch sicher, das es der Ex comet Trainer wird, da er ja schon bei den Playoffs gesichtet wurde. Scheinbar wartet Schwarzer oder der vielleicht neue Trainer doch erst den Gerichtstermin ab.
      Sehe ich auch so. Bis zum 17.11. wird nicht mehr viel passieren.

      Nach der ganzen Vorgeschichte hätte ich eher angenommen, dass die FUB den Herrn Mämpel verklagt anstatt umgekehrt. Könnte auf jeden Fall interessant werden.

      Zeitlich und räumlich liegt das für mich ganz günstig. Sind von meinem Arbeitsplatz ja gerade mal 500 Meter. Kommt noch jemand mit? Wenn ja, bringe ich noch etwas mehr Popcorn mit.

      popcorn popcorn popcorn popcorn popcorn
      Ich hoffe, Dir bleibt das Popcorn nicht im Hals stecken. So wie seitens der FUB derzeit reagiert wird, nämlich gar nicht (bezogen auf Neuverpflichtungen etc).,
      ist man sich da wohl über den Ausgang nicht sicher. Vielleicht könntest Du am 17.11. hier im Forum dann das wesentliche mal zusammenfassen.
      Ich hätte absolut nichts dagegen wenn die Infos dann nur gutes beinhalten würden.
      WIR können die Situation nicht ändern.
      Verpflichtungen wurden auch letztes Jahr erst recht spät veröffentlicht.

      Uns bleibt nichts anderes übrig, als den Ausgang abzuwarten.
      Man kann Gerüchte in die Welt setzen, sich den Untergang des Universums ausmalen oder überall rosarote Wolken sehen - es wird trotzdem aktuell an der Situation nichts ändern.

      Egal ob bennik oder Uwe oder wer auch immer am Ende recht haben.
      Was bringt es uns jetzt aktuell... heute? Morgen?
      Außer dass es die allgemeine Stimmung hier im Forum trübt.
      Hier geht es nicht um Rechthaberei!

      Daher würde ich Euch generell darum bitten, Euch gegenseitig mal bis zum 17. in Ruhe zu lassen! Danke.
      Ich habe bennik doch gar nicht angegriffen. Und er mich auch nicht. Wir diskutieren bisweilen kontrovers, aber wir streiten uns nicht; geschweige denn, dass wir persönlich werden. Inhaltlich sind wir oft gar nicht so weit auseinander, wir interpretieren dieselben Sachverhalte halt meistens völlig anders. Er sieht aus meiner Sicht zu viel (und vielleicht auch zu schnell) schwarz; aus seiner Sicht siehe ich wahrscheinlich alles zu lila oder auch zu rosa. So weit, so gut, ist alles im grünen Bereich (um bei den Farben zu bleiben). :saint:

      Und außerdem haben wir hier – im Gegensatz zu anderen Foren – Moderatoren, die Eier in der Hose haben und eingreifen, falls der „hehre Pfad der abendländischen Diskussionskultur“ Gefahr läuft, überstrapaziert zu werden. Hier steht in allererster Linie der Gedanken- und Meinungsaustausch im Vordergrund, nicht Rechthaberei oder persönliche Herabsetzung. Folgerichtig steht die Ampel fast immer auf grün, selten auf gelb und so gut wie nie auf rot. :saint: chinese

      Uwe wrote:

      Kommt noch jemand mit?

      Aktuell sind es vier Interessent_innen die sich gemeldet haben. Anfang kommender Woche fasse ich nochmal zusammen, frage beim Gericht nach und geb ne Info rum. Die haben schon durchblicken lassen, dass es ab vier Personen eng wird im Saal.... ;)

      Dolfanuniversum wrote:

      Die Frage ist, ob es nur die Sache mit dem Heimatbezug ist. Köln ist ja nicht besonders weit von Frankfurt entfernt.Warum wechseln er von einer Mannschaft, wo er den German Bowl gewinnen kann zu einer Mannschaft, die maximal Platz 4 schaffen kann?

      Ob es nur das ist, weiss natürlich niemand ausser ihm selbst. Aber als Wechselgründe würde mir spontan die Nähe zu Familie und Freunden (Freundin?) oder beruflichen Optionen einfallen, nachdem man nach drei Jahren in den USA eh schon ein wenig Heimweh hatte oder, dass man wieder mit seinen ganzen Kumpels aus der Jugend spielen möchte und seinem Heimatverein mit dem am College gewonnen Wissen etwas zurückgeben kann... Für manche ist das Leben auch einfach angenehmer, wenn sie in 10 Minuten mit dem Fahrrad zum Training und Spielen kommen, als mit zwei Stunden Autobahn oder Zug... Und für einen Spieler aus dem US College System, wo Spiele vor größeren Kulissen als bei der alten Galaxy gespielt werden, ist glaube ich der GB nicht unbedingt mehr die Erfüllung eines Lebenstraumes... Fabian wirkte auf mich auch eher ruhig und Bodenständig, jemand der einfach nur spielen will, ohne große Ansprüche zu stellen.