Roster 2018 Zu- und Abgänge

      Wenn ich mich recht erinnere, ist es wie folgt geregelt:

      Die normale Wechselperiode von GFL und GFL2 Spielern liegt zwischen dem 01.11. und 31.12. Ebenso kann in diesem Zeitraum ein Spielerpass ohne weiteres verlängert werden.
      Vom 01.01. bis zum 28./29.02. kann auch noch gewechselt werden, hierbei muss aber der abgebende Verein ein Freigabe erteilen.
      Ab dem 01.03. bis zum 30.06. gelten die selben Vorgaben wie zuvor, nur wird zusätzlich eine 5 Spiele Sperre ausgesprochen, wenn der Spieler aus dem Ausland oder innerhalb einer der Bundesligen (GFL + GFL2) wechselt.
      Nach dem 30.06. ist ein wechselnder Spieler für die laufende GFL und GFL 2 Saison nicht mehr spielberechtigt.
      Mal ne dumme Frage.
      Wie ist es eigentlich nach dem NFL Draft? Was ist mit den Spielern die kein Angebot bekommen, und auch sonst keine Möglichkeit da ist in Kanada oder so zu spielen? Gibt bestimmt welche, die auch für den Sport ins Ausland gehen würden, bevor sie gar nicht spielen können. Wäre es bei solchen Leuten möglich sie schnell übernehmen zu können? Immerhin fängt bei uns die Saison erst an, wenn in den USA alles soweit rum ist.

      LilaIstNeGeileFarbe schrieb:

      wizard hatte aber nach den Zu- und Abgängen von letztem Jahr gefragt.


      Ein Missverständnis ^^

      Ich suche nur die Seite wo das letztes Jahr schon aufgeführt wurde. Natürlich aber mit den Zu- und Abgängen für die kommende Saison.

      Es war die vom footballforum danke an LilaIstNeGeileFarbe hail

      footballforum.de/fileadmin/downloads/zuag_nord_sued_2018.pdf

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „wizard49er“ ()

      Universe schrieb:

      Was ist mit den Spielern die kein Angebot bekommen, und auch sonst keine Möglichkeit da ist in Kanada oder so zu spielen? Gibt bestimmt welche, die auch für den Sport ins Ausland gehen würden, bevor sie gar nicht spielen können. Wäre es bei solchen Leuten möglich sie schnell übernehmen zu können?


      ...na ja, ein draft pick kriegt schon ein garantiertes mindestgehalt, das weit über allem liegt, was man in der gfl jemals kriegen kann. das schürt erwartungen.
      die meisten nicht gedrafteten leute wären natürlich absolute wunschkandidaten, man müsste die mehrheit davon aber wahrscheinlich dann doch mit vorgehaltener waffe dazu überreden für ein vergleichsweises taschengeld über den teich zu gehen... aber wenn damit du erfolg hast (und einen a-spot frei), dann dürften die sofort spielen.
      So schnell wird die Liste nicht aktualisiert. Ist ja ein Privat Projekt... Ein Update kommt so ca. alle drei bis vier Wochen. Der Verfasser freut sich aber immer über private Nachrichten mit den aktuellsten Entwicklungen, erleichtert ihm die Arbeit enorm...

      Karl schrieb:

      man müsste die mehrheit davon aber wahrscheinlich dann doch mit vorgehaltener waffe dazu überreden für ein vergleichsweises taschengeld über den teich zu gehen

      Da ist viel wahres dran... Im Endeffekt haben diese Spieler vier Möglichkeiten. 1. Sie jetten von Tryout zu Combine und wieder zu nem Tryout usw. durch die gesamte USA und Canada um irgendwo in einer Profiliga einen Vertrag zu bekommen oder noch eine weitere Chance als Free Agent auf die NFL (das tut auch Tyler Stoddard gerade) zu bekommen. 2. Wenn das nicht klappt suchen sich die meisten eine Fitnessbezogene Arbeitsstelle, trainieren ein Jahr lang hart und versuchen im nächsten Jahr wenn die NFL Teams wieder auf der Suche sind, einen Platz zu ergattern. 3. Sie beenden ihre Spielerkarriere und nutzen ihren Collegeabschluss oder wechseln an die Sideline als Coach - Bei Highschool oder Collegeteams natürlich auch ein Job der mehr und konstantere Kohle bringt als Import Spieler in Europa. 4. Sie gehen als "Botschafter des Sports" ins Ausland um den Sport den sie lieben weiter ausübern zu können und die eigenen Knochen für ein "Taschengeld" hinzuhalten. Das setzt zum einen voraus, dass die Spieler diese Option überhaupt kennen (das ist noch sehr unbekannt in den USA, The Podyum versucht das zu ändern) und zum anderen braucht man schon eine gehörige Portion Idealismus, denn wer in Europa ist, ist in den Staaten in aller Regel weg vom Fenster, aus den Augen aus dem Sinn, also defacto ein schleichendes Karriereende.

      Das Kontaktieren aus Europa ist bei so exponierten Spielern auch nicht so einfach. Die haben ja alle Agenten und auch die wissen, dass Europa eine Sackgasse ist und sie damit nichts verdienen und dementsprechen kann es passieren, dass eine Anfrage garnicht erst an die Spieler weitergeleitet wird, weil zu unwichtig.

      Es gibt da sicherlich auch Ausnahmen, wie bspw. Fabian Höller, oder umgedreht Anthony Dablé, aber im Regelfall kommen diese Spieler wenn überhaupt ein oder eher noch zwei Jahre nach ihrer Draft nach Europa wenn sich herauskristallisiert hat, dass sie in den Staaten keine Chance mehr bekommen. Würde ich aber auch so machen...

      Die GFL könnte theoretisch versuchen sich den Ruf zu erarbeiten, den die NFL Europe hatte. Als Ausbildungsliga. Dann würde sich das sicherlich ändern, aber der Weg dahin wäre auch ein extrem weiter, würde viele Änderungen bedeuten und es gäbe hier auch viele die dagegen wären, da man dann mit Sicherheit die A Begrenzungen ändern müsste und die deutschen und europäsichen Spieler ins Hintertreffen geriten... Der erste Schritt wäre dann, dass es hier viel mehr Coaches bräuchte, die Top College Spielern überhaupt noch etwas beibrigen können...

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Big_Al“ ()

      Allerdings, das war wichtig. Damit sind es dann wieder vier oder fünf erfahrene D-Liner die sich vor kaum einem verstecken müssen und rotieren können.

      Und entweder passiert noch etwas was ich nicht erwarte, oder wird werden vergleichsweise weninig US Imports dieses Jahr haben. Aktuell sieht es fast so aus, als könnten am am Ende alle A`s die wir haben werden zugleich auf dem Feld stehen...
      Fände es toll, wenn Jaleel Awini ab RB und Back-up-QB zurück käme. Sehe es schon vor mir: Pitch nach hinten von Steve Cluley auf Jaleel, die D reagiert auf den Lauf und Jaleel wirft auf einen völlig freien Receiver. Oder die D erwartet den Pass von Jaleel und der läuft.
      Und nochmal: Sonny sollte so schnell und so lange wie möglich Steve vertreten. Sofern es nicht knapp ist mindestens ein Viertel.

      Edit: #27 RB Sean Richard im Roster der Amsterdam Crusaders (Stand 08.12.2017). Schade, dass Sean wieder zurück ist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „juergenmainz“ ()

      Ich muss sagen ich bin ein bisschen gehyped... Nachdem ich mir die Tapes angeguckt habe, muss ich sagen, dass mich das von allen EU Imports dieses Jahr am meisten beeindruckt. Der Junge ist groß (1,87m) und vom Gewicht her (ca. 100Kg) sehr gut und entsprechend schnell. Dabei aggressiv, technisch smart und hat auch ne gute Übersicht. Alles was ein Linebacker braucht. Das dürfte dann der Mann für die Illetschko Position werden. Das sind zwar große Fußstapfen, aber ich glaube das könnte ein Ersatz sein der diese mit etwas Anlauf füllen kann.

      youtube.com/watch?v=DHeL3laa7Qs
      hudl.com/profile/1776599/tristan-bart
      https://europlayers.com/ViewProfilePlayer.aspx?ProfileId=51078


      LilaIstNeGeileFarbe schrieb:

      Wir werden Quade wieder sehen. Allerdings nicht bei uns...

      Magst du noch ein paar mehr Details verraten, bitte? So nen komplett abgenagten Knochen einfach in der Raum zu werfen ist irgendwie seltsam.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Big_Al“ ()